Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 3. bis 9. November

Im Goldenen Herbst wird es auch in Funk und Fernsehen farbig: Der Meister der Farbe, das vielfältige kulturelle Leben am Montmartre und viele Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts rücken diese Woche in den Fokus der Sender, und schöne Gärten warten darauf, entdeckt zu werden.

Montag, 3.11.

09:05 Uhr in WDR5: Dem Tod Henri Matisses gedenken die »ZeitZeichen«. In jungen Jahren von der Kritik noch geschmäht, gilt er heute als der Meister der Farbe.

09:40 Uhr auf RBB. Als eine der schönsten gotischen Kathedralen gilt Notre Dame in Chartres. Zuvor standen hier bereits fünf andere Kirchen, ein erneuter Brand gab Gelegenheit, die neue Bautechnik zu nutzen. »Schätze der Welt - Erbe der Menschheit« stellt das Bauwerk vor.

Dienstag, 4.11.

12:55 Uhr auf SRFinfo: Künstler und Kuratoren werfen einen Blick auf 65 Jahre deutsche Geschichte. In »Blick zurück nach vorn - Künstler über Deutschland« erzählen unter anderem Gerhard Richter, Christoph Schlingensief, Ólafur Elíasson und Katharina Sieverding.

13:15 Uhr auf 3sat: Rund um den Montmartre war vor 100 Jahren die Kunstszene von Paris zuhause. van Gogh, Picasso, de Toulouse Lautrec und andere Künstler waren hier daheim und holten sich ihre Anregungen. »Montmartre - die Seele von Paris« stellt das Viertel vor.

Mittwoch, 5.11.

12:50 Uhr auf Arte: Die Geschichte Coarazes, einer von »Frankreichs mythischen Orten« geht bis ins Mittelalter zurück und auch heute weckt der Ort mit seinen 730 Einwohnern eher mittelalterlich-romantische Assoziationen. Dabei ist Coaraze ein Ort der jungen französischen Malerei, denn hier residiert die Gruppe Supports/Surfaces.

19:00 Uhr auf BR: »Aus himmlischen Höhen« betrachtet die Sendung »stationen« heute drei große Kathedralen in Bayern: Die Dome von Bamberg, Regensburg und Freising werden mit moderner Kameratechnik aus der Luft begutachtet und kunsthistorisch vorgestellt.

Donnerstag, 6.11.

10:00 Uhr auf ARDalpha: Bernd Zimmer lässt sich für seine großformatigen Bilder von der Natur inspirieren und schafft so faszinierende Werke voller Leuchtkraft. »Kunstraum« war in seinem Atelier zu Besuch.

Freitag, 7.11.

15:30 Uhr auf SWR: Gemeinsam mit der Landesgartenschau eröffnete der japanische Garten in Kaiserslautern und bietet seitdem einen stimmungsvollen Einblick in die asiatische Gartenkunst. »Grünzeug« hat das Gesamtkunstwerk besucht.

20:10 Uhr in Deutschlandfunk: Eine widersprüchliche Figur ist der Architekt Franz Ehrlich: Er schuf Stilikonen wie die DDR-Möbelserie 602 und Ikonen wie das Funkhaus in Berlin, seine Entwürfe für die Leipziger Messe oder den Wiederaufbau Dresdens wurden aber empört abgelehnt. Das Feature »Bauhaus, Buchenwald und Baudenkmäler« rückt Ehrlich in den Fokus.

Samstag, 8.11.

19:00 Uhr auf ARDalpha: »Die Küste von Amalfi« hat nicht nur eine wechselvolle Historie zu bieten, sondern war auch Inspirationsquelle für Dichter und Künstler, die aus ganz Europa anreisten. »Schätze der Welt – Erbe der Menschheit« stellt sie vor.

19:05 Uhr in MDR Figaro: Die Figuren Lothar Sells zierten zu DDR-Zeiten zahlreiche öffentliche Gebäude, Restaurants und Plätze, teilweise wurde er als »Chagall aus Meißen« bezeichnet. »Die Kuh auf dem Dach« zeichnet ein Porträt des Grafikers und Bildhauers.

23:00 Uhr auf ZDFinfo: Bis heute hat der Wahn Hitlers, monumentale Bauten zu schaffen, seine Spuren hinterlassen. Manche sind offensichtlich, andere sind versteckt. »Böse Bauten. Hitlers Architektur - eine Spurensuche« nimmt sie unter die Lupe.

Sonntag, 9.11.

06:50 Uhr auf ZDFneo: Der Vatikan wirkt im 20. Jahrhundert wie ein Überrest aus einer anderen Zeit. Ob das stimmt, bleibt diskussionswürdig, aber Fakt ist, dass die Vatikanischen Museen zahlreiche Kunstwerke aus unterschiedlichsten Epochen bergen. »Akte M - Geheimsache Museum« begibt sich auf einen Rundgang durch die Museen.

09:05 Uhr auf 3sat: Wolfgang Mattheuer war einer der einflussreichsten Künstler der DDR und prägender Vertreter der Leipziger Schule. »100(0) Meisterwerke« stellt sein Holzschnitt »Horizont« vor.

10:15 Uhr auf ORF2: Fernando Carucho entwirft Gärten in der Tradition der Renaissance, aber auch der islamischen Gartenkunst. In Katalonien und rund um Madrid finden sich einige seiner Werke. »Neue Gartenkunst: Die grüne Welt des Fernando Caruncho« stellt den Gärtner, wie er sich selbst bezeichnet, vor.

12:00 Uhr auf Arte: Bernard Buffet steht heute im Mittelpunkt von »Augenschmaus«. Koch Denis Fétisson hat den Maler sogar getroffen und nähert sich seinem »Stillleben mit Tomaten und Kirschen« mit einem Menu an. Ihn begleitet der Kunsthistoriker Henri Périer. Gleich danach spricht »Philosophie« mit dem Kunsthistoriker Thomas Schlesser über Zensur. und wenig später sprechen Weggefährten in »Horst Janssen - ‚Ich bin die Gnade Gottes‘ « über den Grafiker.