Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 3. bis 9. Oktober 2016

Der Oktober hat bereits begonnen und er wird hoffentlich so golden wie nur möglich. Gehen Sie raus in die Natur, genießen Sie die frische Luft und erfüllen Sie nebenbei Ihre Aufgabe: der Mensch ist dazu gebaut 50 km pro Tag zu laufen – also los geht's! Wenn Sie trotzdem mal eine kleine Pause brauchen oder der innere Schweinehund mal wieder allzu mächtig war, haben wir wieder unsere Programmtipps für Kunst in Funk und Fernsehen für Sie. Viel Spaß!

Montag, 3. Oktober

09:30 Uhr in DLF: Die neue Woche startet mit dem Tag der Deutschen Einheit und mit einer interessanten Sendung namens »Zu teuer, um gut zu sein? – Die Kunst und der Markt« aus der Reihe »Essay und Diskurs«. Der Name ist Programm: wie teuer darf Kunst sein? Sollte sich nicht jeder Kunst leisten können? Wie ist die Situation heutzutage zu bewerten? Hier erhalten Sie Einblicke in die Vorgänge und Zusammenhänge hinter dem Preisschild.

09:45 Uhr in WDR 5: Der 3. Oktober war nicht nur ein geschichtsträchtiger Tag für Deutschland, sondern auch für die Kunsthalle Emden. »Die Eröffnung der Kunsthalle Emden« gibt einen Einblick in die Geschichte des Museums, welches am 3. Oktober 1986 eröffnet worden ist. Hier wird Geschichte hörbar.

Dienstag, 4. Oktober

15:05 Uhr in Bayern 2: Nach dem Feiertag wartet »radioWissen am Nachmittag« auf Sie. Im Fokus der Sendung stehen diesmal »Adalbert Stifter und Gottfried Keller«. Der erste Teil widmet sich dabei Stifters »Der Nachsommer«. Darauf folgt ein Überblick über das Leben Gottfried Kellers, dem Autor des bedeutenden Romans »Der grüne Heinrich«. So kommt am Ende eine Sendung zusammen, die dem Zuhörer in das Leben und Werk dieser zwei großen Namen eintauchen lässt.

20:03 Uhr in Bayern 2: Lassen Sie Ihr Radio einfach weiterlaufen. Am Abend wartet wiederum eine Sendung in Bayern 2, und zwar »Zonen Untergrund – Eine kleine Geschichte der Avantgarden in der DDR« aus der Reihe »Nachtstudio«. Es geht um die malenden Rebellen der DDR, die sich mit ihren Kunstwerken gegen das Regime und die allzu treuen Staatsmaler wendeten. Anhand von Beispielen wie Hans Ticha wird hier ihre Geschichte erzählt.

Mittwoch, 5. Oktober

07:35 Uhr in SWR: Beginnen Sie Ihren Mittwochmorgen doch mit einer Tasse Kaffee und mit einem neuen und frischen Blick auf ein scheinbar graues Element des Alltags in »Die Berliner Moderne – Neues Bauen«. Zu hören gibt es Wissenswertes über die Berliner Wohnsiedlungen und die Konzepte, Ideen und Pläne hinter den Betonbauten. Erörtert wird die Kultur, die hinter ihrer Einstufung als »Weltkulturerbe« steckt.

11:15 Uhr in SF1: Gegen Mittag wartet wiedereinmal ein Leckerbissen für unsere Designfreunde. Wie üblich zeigt das SF1 »DESIGNsuisse« – diesmal unter dem Titel »Vito Noto – Industrial Designer«. Dieser bedient sich allerlei Gerätschaften, die für den industriellen Einsatz gedacht sind, um seine Visionen umzusetzen.

21:35 Uhr auf arte: Am späten Abend wartet dann eine Sendung, die aktueller nicht sein könnte. Bitte nutzen Sie die Gelegenheit und schalten Sie zu »Schwarz ist eine Farbe – Die Ausgrenzung afroamerikanischer Künstler« ein. Wie der Titel schon preisgibt, geht es thematisch um den langen und immer noch fortwährenden Kampf der afroamerikanischen Künstler gegen Diskriminierung, wobei verschiedenste Akteure der Szene, wie z.B. Kunstwerke und Galeristen, zu Wort kommen.

Freitag, 7. Oktober

10:00 Uhr in SWR 1 BW: Nachdem sich der Donnerstag eine kleine Pause gegönnt hat, wartet nun der Beginn des Wochenendes mit »Leute«. Zu Gast ist diesmal Christoph Niemann, Illustrator und Live-Künstler. Diesem war der Lauf des New Yorker Marathons anscheinend nicht genug. Es entstand kurzerhand eine Live – Illustration während des Laufs. Weiterhin arbeitet Niemann an Büchern, Apps und für Google und das Museum of Modern Art.

Samstag, 8. Oktober

18:05 Uhr in Deutschlandradio Kultur: Pünktlich zum Samstag und Ihrem wahrscheinlich wohlverdienten Wochenende liefert Ihnen heute Deutschlandradio Kultur einige Leckerbissen. Es geht los mit »Feature« und »Der Krieg im Fokus«. Die Fotografin Herlinde Koelbl spricht mit Soldaten über das Handwerk des Tötens. Diese war mehr als sechs Jahre in fast 30 Ländern an militärischen Ausbildungsorten unterwegs. Die Arbeiten und Begegnungen mündeten schließlich im ihrem Projekt »TARGETs«. Prädikat: wertvoll.

00:05 Uhr in Deutschlandradio Kultur: Für alle die es geschafft haben bis Mitternacht wach zubleiben wartet nun eine entsprechende Belohnung. »Eine Lange Nacht über Michel Foucalt« entführt den Hörer auf eine Reise in das Leben und Wirken dieser einzigartigen Persönlichkeit. Bon voyage!

Sonntag, 9. Oktober

05:50 Uhr auf arte: Nach einer hoffentlichen langen Nacht, in welchem Sinne auch immer, wartet nun der frühe Morgen und arte mit einem besonders reichhaltigen Programm. Der Sonntag startet mit «Grand'Art« und »Michelangelo (1/3) Skulptur«. Im ersten Teil der Trilogie von Hector Obalk geht es um die Werke des Künstlers vor seinen Arbeiten in der Sixtinischen Kapelle. Der unverfälschte Blick auf diese Meisterstücke wird jeweils von einem Musikstück begleitet und bietet den Zuschauern somit ein optisches und hörbares Erlebnis.

06:15 Uhr auf arte: Im Anschluss folgt nun der zweite Teil dieser Serie und thematisiert, wie kann es auch anders sein, Michelangelos Deckengemälde in der Sixtinischen Kapelle. Nutzen Sie die Chance, um durch diese eher unkonventionelle Dokureihe einen neuen Blick auf die Meisterwerke zu erhalten. Auf jeden Fall mehr als nur einen Blick wert!

17:05 Uhr auf arte: Weiter geht es an diesem Sonntag auf arte mit »Bei Frida Kahlo«. Die Sendung bietet einen Einblick in das »Blaue Haus« dieser Kultfigur. Tauchen Sie ein in diese Welt voll von Künstlern, Schriftstellern, Intellektuellen und weiteren Persönlichkeiten. Das Haus diente als Refugium für linksrevolutionäre Kräfte und die Hausherren Frida Kahlo und Diego Rivera. Der Film enthält zudem neue Erkenntnisse aus dem persönlichen Archivmaterial von Kahlo und ist alleine dadurch höchst interessant.

18:05 Uhr in WDR 5: Zum Ende unserer Programmtipps für diese Woche haben wir noch »Erlebte Geschichten« mit »Die heitere Pessimistin – Christine Nöstlinger, Schriftstellerin und Kinderbuchautorin« für Sie im Angebot. Entspannen Sie zu dieser Sendung zu einer der wichtigsten Persönlichkeiten der Kinderliteraturreform und genießen Sie Ihren Sonntagabend, bevor am Montag wieder neue Herausforderungen erlebt werden wollen. Wir wünschen Ihnen eine tolle Woche!