Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 9. bis 15. Februar

Trotz Karneval und zwanghafter Fröhlichkeit finden sich auch im TV und Radio einige Bastionen der Kultur. Unsere Tipps für die Woche beweisen das.

Montag, 9. Februar

05:00 Uhr auf EinsFestival: »Geheimnis Kanzlerbungalow« wirft einen Blick in das »Wohnzimmer der Macht« und stellt Architektur, aber auch Geschichte des Bonner Kanzlersitzes vor.

22:10 Uhr auf EinsFestival: Wenn man am Kölner Hauptbahnhof aus dem Zug steigt und sich ins Großstadtgetümmel begibt – sieht man den Dom. Dieses Ensemble ist etwas besonderes und »Geheimnis Kölner Hauptbahnhof« rückt es in den Focus.

Dienstag, 10. Februar

12:05 Uhr in WDR 5: »Scala« heißt die Kultursendung des WDR. Sie nimmt sich jedes Mal ein besonderes Kulturthema vor. Heute stellt sie Charlotte Salomon vor, die 1943 in Auschwitz-Birkenau ermordet wurde. Von ihr geblieben sind zahlreiche Gouachen, die man zu einer Autobiographie zusammensetzen kann.

23:10 Uhr auf WDR: Der Jahreskalender im Ikonenmuseum Recklinghausen ist mehr als nur sein Name verrät: Er ist eine regelrechte Ikonensammlung, die durch das Kirchenjahr führt. »West Art Meisterwerke« stellt sie vor.

Mittwoch, 11. Februar

18:15 Uhr auf NDR: »Schlossherren ohne Furcht und Adel«, das sind Menschen, die sich alter denkmalgeschützter Gebäude annehmen und diese vor dem Verfall retten. Denn immer mehr Gutshäuser, Schlösschen und Wasserburgen verfallen oder stehen zum Verkauf. Dass der Kauf eines solchen Kleinods aber mehr als nur Renovieren bedeutet, zeigt die Dokumentation.

21:45 Uhr auf ARDalpha: Der Perlesreuter Brunnen verbindet Tradition und Gegenwart. Geschaffen hat ihn Josef Sailstorfer und ist damit heute im »Kunstraum« zu sehen.

Donnerstag, 12. Februar

14:30 Uhr auf 3Sat: »Der steinerne Zeuge« der Wiener Geschichte ist der Stephansdom, auch wenn er vergleichsweise spät das erste Mal erwähnt wurde. Nichtsdestotrotz prägt das Bauwerk die Stadt und ist Botschafter der Wiener Kulturgeschichte.

19:00 Uhr in NDR1 Niedersachsen: Den 150. Geburtstag Otto Modersohns feiert in diesem Jahr das Land Niedersachsen. In zahlreichen Museen ist der Mitbegründer der Künstlerkolonie Worpswede heute vertreten. »Beseelte Natur, stille Landschaften« nimmt sich sein Lebenswerk vor.

Freitag, 13. Februar

02:20 Uhr auf ZDFkultur: Wer nicht schlafen kann oder früh los muss, kann sich noch eine kleine Dosis der »100(0) Meisterwerke« gönnen. Diesmal erhellen Werke Salvador Dalís, John Everett Millais, Stanley Spencers und Joseph Wrights of Derby die Nacht.

12:05 Uhr in hr2-Kultur: Meike Hoffmann, ihres Zeichens Provenienzforscherin, ist zu Gast in »Doppelkopf« und erzählt von ihrer Arbeit, die sie seit 2006 auch als Projektleiterin der Forschungsstelle »Entartete Kunst« verrichtet.

Samstag, 14. Februar

01:15 Uhr auf ZDFinfo: »Bilder, die Geschichte machten«, das sind Kunstwerke, die ihre Zeit besonders geprägt haben oder Ikonenstatus erreicht haben. Häufig sind hier Popkultur und Politik Hauptthema. Die Dokumentation der Reihe »ZDF History« nimmt sich unter anderem Che Guevara, Marilyn Monroe und den Volkspolizisten Conrad Schumann vor.

18:00 Uhr auf ZDFneo: »Superbauten« sind besonders große, hohe oder beeindruckende Architekturen. Die Dokumentationsreihe nimmt sie in den Blick. In der Folge »Säulen für die Ewigkeit« stehen religiöse Bauwerke von Stonehenge bis zur Moschee Hassans II. im Mittelpunkt.

Sonntag, 15. Februar

12:10 Uhr auf 3Sat: In »State of the Art – Stimmen zur Kunst« sprechen Künstler über ihre Arbeit: Was ist Kunst? Brauchen wir sie? Wie viel Kommerz verträgt die Kunst? All das diskutieren sie.

16:35 Uhr auf Arte: In Metropolis ist heute unter anderem die Kunst Paul Gauguins das Thema. Sie ist zur Zeit in der Fondation Beyeler zu sehen.

17:00 Uhr auf Arte: Versailles ist der Inbegriff barocker Kunst und barocker Lebensweise – auch in seinem Mobiliar. Doch kaum jemand kennt die Handwerker, die es geschaffen haben. »Das Mobiliar von Versailles« stellt sie und ihre Kunstwerke vor.