Meldungen zum Reisen

Kunst in Hamburg März/April 2017

Fotografien, Installationen und Malerei erwarten die Besucher der Hamburger Galerien im März und April. So wird es nicht nur langsam in den Parks und Gärten bunt, sondern ist es auch in den Kunstorten der Hansestadt.

Kunst in Hamburg
Kunst in Hamburg

Thorsten Brinkmann zeigt in der Ausstellung »Paradieclipse« düstere Reminiszenzen an die klassischen Gattungen Stillleben, Landschaft und Kultur. Dafür entwirft er aus Fundstücken Szenarien, die irgendwo zwischen alltäglichem Sammelsurium und surrealistischer Bildsprache changieren und doch immer mit beiden Möglichkeiten spielen. Bis zum 1. April sind sie in der Galerie Mathias Güntner zu sehen.

Eigens für die Stern Wywiol Galerie haben die Schwestern Maria und Natalia Petschatnikov einen Morph zwischen Kunst und Bürowelt geschaffen. Die beiden Schwestern bilden für ihre Arbeiten stets Alltagsdinge und -situationen nach, setzen sie dabei aber auch in einen anderen Kontext. So machen sie auf den Galerieräumen einen urbanen Büroraum, in dem sich Hunde ihrem Umfeld annähern. Noch bis zum 22. April kann man die Installation entdecken.

Noch bis zum 29. April zeigt Elke Dröscher Fotografien von Ursula Schulze-Dornburg. Das Werk der Fotografin zeichnet sich durch eine Mischung aus konzentrierter Betrachtung und politischem Engagement aus – Architekturruinen und Aufnahmen der St. Petersburger Metro finden sich etwa in der aktuellen Ausstellung.

Ab dem 25. März zeigt die Evelyn Drewes Galerie unter dem Titel »Troy« Arbeiten von Sebastian Dannenberg, Christian Holtmann, Jochen Mühlenbrink und Daniel Wrede. Die Grundidee der Ausstellung ist, dass die Kunst gewissermaßen das trojanische Pferd ist, das gesellschaftliche Themen ins Schöngeistige hereinschmuggelt.

Ab dem 29 März zeigt die Galerie Commeter Werke von Li Trieb. Unter dem Titel »Archiv der Augenblicke« sind Werke aus unterschiedlichen Zyklen zu sehen, die sich alle mit der Erfahrung der Zeit und zeitlichen Veränderungen auseinandersetzen. So sind etwa Wasserzeichnungen und Himmelsfotografien zu sehen.