Meldungen zum Kunstgeschehen

Kunst in London Mai 2012

Im Wonnemonat legen die Londoner Ausstellungshäuser ihren Schwerpunkt auf Mode sowie die Gesellschaftsbeschau. Von schmuckbesetzten Schuhen und einer edlen royalen Abendgarderobe bis hin zu funkelnden Schädeln sowie Sternstunden der Kunstgeschichte gibt es jede Menge zu bestaunen. Karin Ego-Gaal hat Ihnen die Highlights aufgelistet.

Kunst in London
Kunst in London

Aufregende Ausstellungseröffnungen bestimmen den Mai: »Christian Louboutin« im Designmuseum lässt die Herzen der Frauen höher schlagen. Eine Ausstellung über die Schuhe, die wie keine anderen Stil, Glamour, Macht, Weiblichkeit und Eleganz verkörpern.
Ein mit Diamanten besetzter Schädel sorgt in der Turbinenhalle der Tate Modern für Aufregung. Er ist Teil der »Damian Hirst«-Ausstellung und gibt einen kleinen Vorgeschmack auf die in Formaldehyd eingelegten Haie, Kühe und Fische sowie Schmetterlinge, die aus weißen Leinwänden schlüpfen.
Nicht ganz so cutting egde, doch genauso wichtig ist die Ausstellung »The Queen - Art & Image« in der National Portrait Gallery. Sie zeigt Porträts der Queen während ihrer 60-jährigen Regentschaft. Zwei bedeutende Frauen aus dem Hause Windsor stehen im Mittelpunkt des neu renovierten Kensington Palasts: Die Ausstellung »Victoria Revealed« begleitet Königin Victoria durch Stationen ihres öffentlichen und privaten Lebens und »Diana: glimpses of a modern princess« präsentiert bedeutende Kleider der Stilikone, welche unvergessliche Momente aus Dianas öffentlichem Leben reflektieren.