Ausschreibungen

Kunstpreis der Sächsischen Bank wird zu fünften Mal vergeben. Die Bewerbung ist noch bis zum 23. 4. 2010 möglich

Junge Künstlerinnen und Künstler aus ganz Mitteldeutschland sind in diesem Jahr zur Teilnahme am Kunstpreis der Sachsen Bank eingeladen. Bisher richtete sich der mit 30.000 Euro dotierte und seit 2002 alle zwei Jahre vergebene Förderpreis ausschließlich an die Leipziger Kunstszene. Bei der fünften Ausgabe sind jetzt erstmals auch Bewerbungen aus ganz Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen möglich. „Dies war eine Anregung von Museen, Galerien und nicht zuletzt von vielen Künstlerinnen und Künstlern aus Mitteldeutschland. Zugleich wollen wir damit auch zu einer stärkeren Vernetzung der regionalen Kunstszene beitragen“, erläutert Harald R. Pfab, Vorstandsvorsitzender der Sachsen Bank, die Gründe für das erweiterte Engagement.

Vorsitzender der vierköpfigen Jury des Kunstpreises ist wie in den Vorjahren der Direktor des Museums der bildenden Künstle Leipzig, Dr. Hans-Werner Schmidt. „Der Kunstpreis der Sachsen Bank hat in den vergangenen Jahren als Förderung für junge Künstlerinnen und Künstler aus Leipzig auch überregional viel Beachtung gefunden. Die Erweiterung auf Mitteldeutschland ist eine konsequente Weiterentwicklung dieses Konzeptes“, betont Schmidt. Die Kriterien für die Teilnahme am Wettbewerb wurden deshalb beibehalten und an den veränderten Ausschreibungskreis angepasst.
Eingeladen sind Künstlerinnen und Künstler aus allen Bereichen der bildenden Kunst bis einschließlich Jahrgang 1975 und jünger. Voraussetzungen für die Teilnahme sind ein abgeschlossenes künstlerisches Studium und ein Lebensmittelpunkt in Mitteldeutschland. Darüber hinaus muss der Bewerber bzw. die Bewerberin in den Jahren 2008 bis 2009 eine Ausstellung in einem öffentlichen Ausstellungsort in Mitteldeutschland gehabt haben. Um dem besonderen Charakter des Kunstpreises der Sachsen Bank als Förderpreis junger Künstlerinnen und Künstler zu genügen, sind jedoch Bewerber, die bereits eine Einzelausstellung in einem Museum hatten, nicht zugelassen. Die Teilnahme an einer Gruppenausstellung im Museum ist dagegen kein Ausschlusskriterium.

Weitere Informationen

Museen oder Galerien in Mitteldeutschland können bis zu zwei Positionen für den Preis vorschlagen. Erstmals sind auch Eigenbewerbungen möglich. Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 23. April 2010 beim Museum der bildenden Künste Leipzig vorliegen. Die Bewerbungsunterlagen stehen auf der Internetseite des Kunstpreises.