Stipendien, Förderungen, Preise

LGFG-Individualstipendium am Kunsthistorischen Institut in Florenz - Max-Planck-Institut

Das Ministerium für Forschung, Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg stellt ein Stipendium zur Förderung von Promotionsvorhaben im Fach Kunstgeschichte aus Mitteln der Landesgraduiertenförderung zur Verfügung, das vom Kunsthistorischen Institut in Florenz - Max-Planck-Institut (KHI) in Zusammenarbeit mit der Universität Heidelberg vergeben wird. Förderungsfähig sind Promotionsvorhaben mit Forschungsschwerpunkten zur Kunstgeschichte Italiens und des Mittelmeerraums von der Spätantike bis zur Moderne. Bewerbungsschluss: 15. September 2014

Allgemeine Informationen

Stipendienbeginn: 01. Januar 2015
Stipendienlaufzeit: Bis zu drei Jahre
Stipendienhöhe: 1.500,- Euro/Monat sowie Reise- u. Sachmittelzuschuss in Höhe von 110,- Euro/Monat

Voraussetzungen zur Bewerbung

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Annahme als Doktorand/in an einer baden-württembergischen Universität
  • Wissenschaftliche Betreuung durch einen Professor/eine Professorin bzw. Privatdozent/Privatdozentin
  • Herausragende Qualifikation und ein wissenschaftliches Arbeitsvorhaben, das einen wichtigen Beitrag zur Forschung erwarten lässt
  • Ein eventuelles Beschäftigungsverhältnis neben dem Studium muss einen Bezug zum Fach haben, in dem die Promotion angefertigt wird.

Bei der Bewerbung einzureichen sind

A) von der Bewerberin / vom Bewerber
- Antrag auf Gewährung eines Stipendiums (Onlineformular)

sowie folgende Unterlagen zusammengefasst in einer PDF-Datei
- Projektskizze (max. 5 Seiten) plus Literaturliste
- Zeitplan
- Tabellarischer Lebenslauf
- Hochschulzeugnis (i.d.R. Diplom oder Master)
- Annahme als Doktorand/-in an einer baden-württembergischen Universität

B) von den Gutachterinnen / Gutachtern (zwei Hochschullehrer/innen)
- Gutachten von zwei Hochschullehrern/-innen (Onlineformular)

Die Bewerbung erfolgt über das Onlineformular auf der Seite der Graduiertenakademie Heidelberg.

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Programmbeauftragten:

Prof. Dr. Gerhard Wolf
Kunsthistorisches Institut in Florenz - Max-Planck-Institut
E-mail: dirwolf@khi.fi.it
Tel.: +39 055 24911-49

Prof. Dr. Hans W. Hubert
Kunstgeschichtliches Institut
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.
E-mail: hans.hubert@kunstgeschichte.uni-freiburg.de
Tel.: 0761 203-3081 (Sekretariat: 203-3087 und -3117)

Prof. Dr. Matthias Untermann
Institut für Europäische Kunstgeschichte
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
E-mail: m.untermann@zegk.uni-heidelberg.de
Tel.: 06221 54-2354

Prof. Dr. Barbara Lange
Kunsthistorisches Institut
Eberhard Karls Universität Tübingen
E-mail: b.lange@uni-tuebingen.de
Tel.: 07071 29-78551


Hinweise:

  • nach dem 15.09.2014 eingegangene sowie unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden
  • die Bewilligung erfolgt für jeweils 1 Jahr mit der Option auf 2 Verlängerungen bei positiver Zwischenbegutachtung
  • ein eventuelles Beschäftigungsverhältnis neben dem Stipendium muss einen Bezug zum Promotionsfach haben, des Weiteren darf das jährliche Einkommen 7.380,- Euro nicht überschreiten
  • Rechtsgrundlagen: Landesgraduiertenförderungsgesetz (LGFG) und Satzung zur Durchführung des LGFG an der Universität Heidelberg (Onlineversion)