Meldungen zum Kunstgeschehen

On the Move: Kunsthalle Mannheim ab heute unterwegs

Noch bis Ende 2017 bleibt die Kunsthalle Mannheim noch geschlossen. Das bedeutet aber keinen Urlaub, sondern gibt Zeit für ausgiebige Experimente. Ab dem 22. April ist die Kunsthalle mit einem mobilen Kulturprogramm unterwegs. Insgesamt zwölf Veranstaltungen von Performance bis Podiumsdiskussion werden dabei in Mannheim, aber auch rund um Rhein und Neckar stattfinden.

Kuratiert hat das Ganze Sebastian Baden, der neue Kurator für Zeitgenössische Kunst an der Kunsthalle Mannheim. Der gibt damit seinen Einstand in einer denkbar ungewöhnlichen Zeit: Die Ausstellungsräume können wegen des Umbaus nicht genutzt werden. Also machte er sich auf die Suche nach Partnerinstitutionen, die bereit waren, gemeinsam mit der Kunsthalle Mannheim ein Programm zu gestalten.

Gewinnen konnte Baden dabei sowohl Partnerinstitutionen in Mannheim wie etwa das Port25, als auch außerhalb der Stadt, etwa das Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen oder den Kunstverein Heidelberg. Auf diese Weise entstand ein anregendes Programm aus Kunstaktionen und Performances, Vorträgen, Lesungen oder Diskussionen. Unter anderem wird es eine Graffiti-Aktion mit Künstler Christoph Ganter geben und in einem Art Slam kann jeder sein Lieblingsobjekt aus seiner privaten Sammlung der Künstlerin Antoanetta Marinov anpreisen.

Das Ganze findet sowohl im Mannheimer Stadtraum als auch an anderen Orten in Baden-Württemberg und der Rhein-Neckar-Region statt. Start- und Endpunkt bildet dabei Mannheim, sodass am 16. Dezember 2017 das Programm in die frisch umgebaute Kunsthalle zurückkehrt. Los geht es am 22. April mit einer Performance des Multimediakünstlers Jürgen Palmtag. Sie findet am gleichen Tag im Einraumhaus Mannheim und im kulTurm Ludwigshafen statt.

Dabei will der Kurator Diskurs anstoßen über die Gesellschaft im Allgemeinen und die Kunst im Speziellen. Die Reihe will Dialoge zwischen Kunstschaffenden, TheoretikerInnen und dem Publikum anregen und auch zum Mitmachen animieren. Mitr den Performances, Graffitis, Vorträgen und Diskussionen, Aktionen im öffentlichen Raum, Künstlergesprächen und einem Art-Slam setzt Sebastian Baden sowohl die Kunsthalle Mannheim als auch Künstler und Besucher in Bewegung.

Die Veranstaltungen im Überblick:

  • 22.04.17 Performance: Jürgen Palmtag, Einraumhaus Mannheim; KulTurm Ludwigshafen
  • 11.05.17 Lesung: Dr. Christian Saehrendt, Städtische Galerie Sindelfingen
  • 23.05.17 Vortrag: Dr. Armen Avanessian, Port 25 Mannheim
  • 19.06.17 Video-Performance: Peter Burr, Cinema Quadrat Mannheim
  • 08.07. - 30.07.17: Ausstellung und Performance: Christian Falsnaes, Kunstverein Neuhausen/Fildern
  • 08.17 Sommerprogramm für SchülerInnen, City Mannheim
  • 10.08.17 Ausstellung: Kinay Olcaytu, Connecticum e.V. Mannheim
  • 29.09.17 Intervention: Schirin Kretschmann, Zeitraumexit und City Mannheim
  • 07.10.17 Künstlergespräch: Olaf Holzapfel, Olaf E. Bergmann, Projekt 51 e.V. Neustadt/Weinstraße
  • 02.11.17 Vortrag: Dr. G. J. Lischka, Kunstverein Ludwigshafen
  • 30.11.17 Podiumsdiskussion: Prof. Dr. Monica Juneja, Roger Buergel, Prof. Dr. Henry Keazor, Dr. Franziska Koch, Ursula Schöndeling, Kunstverein Heidelberg, Universität Heidelberg ZEGK, Institut für Europäische Kunstgeschichte
  • 16.12.17 Art Slam: Antoanetta Marinov und BürgerInnen der Stadt, Neubau der Kunsthalle Mannheim und Online-Aktion

Mehr Informationen zum Programm gibt es auf der Website der Kunsthalle Mannheim.