Ausschreibungen, Meldungen zur Karriere

Qualifizierungsprogramm des BMBF: Arbeitslose Akademiker/innen für den Arbeitsmarkt qualifizieren

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung veranstaltet auch im Jahr 2010 erneut im Rahmen des Programm AQUA „Akademikerinnen und Akademiker qualifizieren sich für den Arbeitsmarkt“ eine Reihe von Veranstaltungen an den Hochschulen, die auf eine bessere Qualifizierung und Positionierung arbeitsloser Akademiker auf dem Arbeitsmarkt abzielen.

Seit 2006 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung das zertifizierte Programm AQUA \"Akademikerinnen und Akademiker qualifizieren sich für den Arbeitsmarkt\" der Otto Benecke Stiftung e.V., um arbeitslosen Fachkräften die Integration in den ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Das Programm besteht aus einem Angebot von rund 25 Qualifizierungsmaßnahmen, die bundesweit stattfinden und fachlich vor allem auf die Ingenieur-, Natur- und Geisteswissenschaften und die Ökonomie ausgerichtet sind. Die Mehrzahl der Angebote wird als so genannte \"Studienergänzungen\" an Hochschulen durchgeführt und dauert in der Regel sieben bis dreizehn Monate. Eine Besonderheit der Qualifizierungen ist die Verbindung von Theorie und Praxis, fachlichen und überfachlichen Qualifikationen und die multikulturelle Zusammensetzung der einzelnen Kurse durch die Teilnahme von zugewanderten und in Deutschland geborenen Hochschulabsolventinnen und -absolventen.

Das Programm richtet sich an arbeitslose Akademikerinnen und Akademiker, unabhängig vom Alter, Herkunftsland, jetzigen Wohnort oder der Dauer der Arbeitslosigkeit. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat der Hochschule. Die Finanzierung erfolgt zurzeit über Bildungsgutscheine der Agenturen und ARGEn (bzw. Jobcenter und Optionskommunen) und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

2010 findet an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt eine Qualifizierungsmaßnahme mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsorientiertes Kompetenztraining statt:

Die Maßnahme dauert drei Monate, die Teinehmer werden in zwei Blöcken theoretisch und praktisch in den betreffenden Bereich geschult und qualifiziert.

Weitere Informationen

Die Bewerbungsunterlagen und die genauen Termine für die einzelnen Ergänzungen können im Internet auf der Seite des Bundesministeriums eingesehen werden. Darüber hinaus bietet die Seite der Otto-Benecke Stiftung Informationen über Förderungsmöglichkeiten für Migranten.

Diese Seite teilen