Stipendien, Förderungen, Preise

Romanik-Forschungspreis 2015

Auch 2015 schreibt das Europäische Romanik Zentrum seinen Forschungspreis aus. Angesprochen sind junge Wissenschaftler, die in Disziplinen der Geistes- und Rechtswissenschaften zur Romanik forschen. Bewerbungsschluss: 10. April 2015.

Das Institut Europäisches Romanik Zentrum an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg e.V. (ERZ) wird dieses Jahr zum 5. Mal seinen mit 2.000 Euro dotierten Romanik-Forschungspreis verleihen. Das ERZ will aktiv wissenschaftliche Nachwuchsförderung betreiben. Mit dem Preis werden daher herausragende Arbeiten zur Romanik (Kunstgeschichte, Archäologie, Geschichte, Kirchen- oder Rechtsgeschichte) junger Nachwuschswissenschaftler prämiert.

Ziel der Preisvergabe ist die Nachwuchsförderung, insbesondere die Auszeichnung junger Wissenschaftler/innen, die auf dem Gebiet der Romanik (Kunstgeschichte, Archäologie, Geschichte, Kirchen- oder
Rechtsgeschichte) herausragende Forschungsleistungen erbracht haben.

Ausgezeichnet werden noch unveröffentlichte Forschungsarbeiten zur Romanik (Dissertationen). Der Preis wird an Graduierte vergeben und besteht aus einem Preisgeld von 2.000 €. Über die Vergabe entscheidet eine international besetzte Jury, bestehend u.a. aus Mitgliedern des internationalen Beirats des Europäischen Romanik Zentrums. Die Annahme des Romanik-Forschungspreises verpflichtet zu einem öffentlichen Vortrag des Preisträgers.

Bewerbungen (Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste) und ein Exemplar der Forschungsarbeit (incl. Abstract, Gutachten) werden erbeten bis zum 10. April 2015 an den:
Direktor des Instituts Europäisches Romanik Zentrum
Domplatz 7
06217 Merseburg

Internationaler Nachwuchspreis des Europäischen Romanik Zentrums e.V. für herausragende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Romanik gefördert durch die Stiftung der Saalesparkasse, Halle und Herrn Gerhard Mauch, Ludwigshafen.