Meldungen zum Reisen

Sommerakademie vom 17. bis 28. August 2009 auf Schloss Homburg

Die Sommerkurse in Schloss Homburg unter der Leitung der Künstlerin Gertrude Elvira Lantenhammer feiern in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Dieses Ereignis wird mit einer Ausstellung, die die Ergebnisse der zweiwöchigen Kurse in Fotografie, Malerei, Plastik und Performance der Öffentlichkeit vorstellt, gewürdigt.

Programm


Photographie jenseits der digitalen Fotografie
Fotografie

Dozent: Valentin Schwab
Montag, 17.08. bis Freitag, 21.08.2009
täglich von 10 – 17 Uhr
maximal 7 Teilnehmer

Gebühren: 330,-€
Materialgeld extra

weitere Informationen:
Im 11. Jh. vertrieben sich arabische Gelehrte die Zeit mit der Camera obscura. Der Karlstadter Johann Zahn erfand im 17. Jh. die Camera obscura als Zeichenmaschine. Aber erst im 19. Jh. war es möglich die Bilder aus der Maschine zu fixieren.
Mit der Camera obscura und dem Photogramm geht es zurück zu den Wurzeln der Photographie. Als Experiment wird die Camera als Zeichenmaschine im Spannungsverhältnis von Malerei und Photographie erkundet, außerdem werden Photographien ohne Apparat erzeugt.

Arbeitsmaterialien:
Farb- und Zeichenstifte, Malfarben mit feinen Pinseln.
Photomaterial wird nach Verbrauch abgerechnet.
Geräte stehen zur Verfügung.


 Die Farbe losgelöst von der Form?
… und was ist mit meinen Impressionen?
Malerei

Dozentin: Gertrude Elvira Lantenhammer
Montag, 17.08. bis Freitag. 21.08.2009
täglich von 10 – 17 Uhr
mindestens 6, höchstens 10 Teilnehmer

Gebühren:   280.- €
Materialgeld  extra

weitere Informationen:
Der Malkurs bewegt sich zwischen den Polen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Bringen Sie Fotos, die sie lieben, mit, da damit gearbeitet wird. Es können auch Reproduktionen sein z.B. Kopien oder anderweitige  Abbildungen, Zeitungsausschnitte von Ihrem/Ihrer Liebsten, von Freunden, Menschen, Tieren, Ereignissen, u.a….

Technik: Gouache, Acryl, Kohle, Kreide


Körperskulpturen

Metallplastik

Dozentin: Angelika Summa
Montag, 24.08. bis Freitag, 28.08.2009
täglich von 10 – 17 Uhr
mindestens 6, höchstens 10 Teilnehmer

Gebühren: 330.- €
Materialgeld (für Strom, Gas, Drahtverbrauch) extra

weitere Informationen:
Körperskulpturen sind körperbezogene ästhetische Objekte. Ihnen liegt die Idee zugrunde, dass die Skulptur in ihrer strukturellen und dimensionalen Präsenz psychische Befindlichkeiten ausdrücken kann, wie z.B. Verletzlichkeit, Schutzbedürfnis, Stolz usw. Ähnlich wie die Kleidung des Menschen  können auch Skulpturen, die den Menschen umgeben, die ihn einhüllen, umgeben,  zu Bedeutungsträgern – nach innen wie nach außen - werden, die in Sozialsystemen Orientierung und Abgrenzung ermöglichen.

Es wird mit Zangen, der Flex und dem Schweißgerät gearbeitet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bei Anmeldung erfolgt weitere Information.


Discovering the Essence of Performance
Performance

Dozent: David Rodgers
Montag, 24.08. bis Freitag 28.08.2009
täglich von 10 – 17 Uhr
mindestens 4, höchstens 10 Teilnehmer

Gebühren:   360,-
Materialgeld: ---

weitere Informationen:
Sprache: The seminar will be given in easy-to-understand English, using physical activities, discussions, and non-verbal demonstrations.

Performance is the expression of the basic human urge to com-municate. It is a fundamental part of what we are. But what is the nature of this communication? How and why do humans create performance?
For the Greeks and other early societies, performance was a transcendent event, a collective ritual and a religious experience.
It was their access to history, myth and faith. But have things changed for us in the modern world? Has communication in our world become something else, a transfer of data using electronic media, rather than a sharing of humanity? Have the many distractions of our modern life begun to lead us away from the experience of human communication? This class is an exploration of the desire to communicate directly through the form of performance, and from this, make us more aware of the instincts and needs that we share with other humans.
Participants will develop individual or collective performances for demonstration at the end of the week.
Students are asked to have an idea, concept or issue that they are interested in developing for a live performance.

Kursanmeldung

Die Kursanmeldung erfolgt an den jeweiligen Künstler postalisch oder über E-Mail und ist wegen der begrenzten Teilnehmerzahl verbindlich.

Kursgebühren sind im Voraus auf folgende Konten zu entrichten:

Angelika Summa: Sparkasse Mainfranken
Konto 2196707  BLZ 790 500 00

Valentin Schwab: Sparkasse Mainfranken
Konto 44342194 BLZ 790 500 00

David Rodgers: Achtung! Zahlung bitte auf das Konto von

Katrin Heyer: Dresdner Bank Würzburg
Konto 0303027100 790 800 52

Gertrude Elvira Lantenhammer: Sparkasse Mainfranken
Konto 10251650 BLZ 790 500 00