Meldungen zum Studium

Stipendien für die Internationale Sommerschule im Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau vom 7. bis 21. August 2016

Die Internationale Sommerschulle an der Bundesschule Bernau bietet Kurse rund um das Bauhaus an. Für diese vergibt sie insgesamt 32 Stipendien im Wert von 330€ an Studierende und Young Professionals. Bewerbungs- und Anmeldeschluss: 30. Juni 2016.

Vor den Toren Berlins findet sich ein Bauhaus-Kleinod: die von 1928–1930 nach Entwürfen des damaligen Direktors des Dessauer Bauhauses Hannes Meyer erbaute ehemalige Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbunds. Vom 7. bis 21. August 2016 findet in diesem Bauhaus-Denkmal die Internationale Sommerschule Bernau statt. Sieben renommierte internationale Künstler/innen, Designer/innen und Kurator/innen bieten ein facettenreiches Kursprogramm, das sich vor allem an Studierende, Absolvent/innen und Young Professionals richtet. Ab sofort sind Anmeldungen möglich. Die Anmeldefrist endet am 30. Juni 2016. Für die Teilnehmer/innen besteht die Möglichkeit, ein Stipendium zu beantragen.

In den einwöchigen Kursen wird das diesjährige Thema »Universalismus / Universalität« vielschichtig erforscht: Welche universale Basis verbindet Kunstschaffende, Kuratoren und Gestalter über verschiedene Themen und Disziplinen hinweg? Auf welche Weise können gemeinsames Engagement und Interesse in Verbindung mit individuellen Fähig- und Fertigkeiten genutzt werden, um das Wissen aufzufrischen und zu ergänzen sowie Arbeitsweisen und Lebensmodellen neue Impulse zu geben? Das Kursprogramm nimmt – ganz im Geiste des Bauhauses – das Prinzip der »Kooperation« wörtlich und beleuchtet, erweitert und überführt den Grundsatz der »Funktionalität« in unsere Zeit. Die Internationale Sommerschule Bernau inspiriert: Die Teilnehmer/innen gewinnen neue Erkenntnisse, entdecken ungeahnte Potenziale, teilen Ideen mit Gleichgesinnten und entwickeln diese gemeinsam weiter, um so durch das Experiment und den Dialog einen vielstimmigen Wissensraum zu schaffen.

Die Kurse der Internationalen Sommerschule werden von internationalen Expert/innen konzipiert und geleitet. In der ersten Woche taucht Designerin Marjan van Aubel (NL) mit einer Vielzahl praktischer Übungen in das Thema der nachhaltigen Ästhetik ein. Die Kunsthistorikerin und Kuratorin Renske Janssen (NL) untersucht den Gebäude-Komplex als Ort der visuellen und textuellen Innovation und geht der Frage nach, ob ein Gebäude kuratiert werden kann. Die Künstlerin Jay Tan (GB) erforscht – ausgehend vom Film – die Rolle von Performance und Rollenverhalten in Bezug auf die individuelle künstlerische Praxis.

In der zweiten Woche bietet Designer Thomas Lommée (BE) ein praktisches Design-Experiment an, in dem modulare Objekte nach dem „Open Structure“-Prinzip entworfen, konstruiert und zu neuen Objekten kombiniert werden. Im Kurs der Künstlerin Barbara Visser (NL) dient die transparente Bauhaus Architektur als mentale Bühne. Das Licht- und Farbenspiel wird zum Ausgangspunkt für eigene Foto- oder Filmerzählungen. Kurator Simon Lamunière (CH) begibt sich rund um den Campus auf die Suche nach Orten für künstlerische Interventionen und reflektiert über Raumwahrnehmung und Gestaltungsmöglichkeiten. Künstler und Designer Holger Friese (DE) untersucht die Universalität des Bauhauses in historischen und aktuellen Bezügen, die von den Teilnehmer/innen in ihre persönliche künstlerische Sprache übersetzt und zu einem offenen, assoziativen System verwoben werden.

Informationen zu Dozenten, Teilnahmegebühren, Stipendien, Unterbringung und Anmeldung unter www.summerschool-bernau.de

Veranstalter der Internationalen Sommerschule im Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau ist die Handwerkskammer Berlin.

Kontakt:
Internationale Sommerschule
c/o Handwerkskammer Berlin
Bildungs- und Innovationszentrum
Wandlitzer Chaussee 40
16321 Bernau bei Berlin

Holger Friese & Renske Janssen
Telefon: +49 3338 39 44-41
E-Mail: desk@summerschool-bernau.de