Tagungen

Symposium: Ohne Kunst kein Bau, am 30. Januar 2013 in Düsseldorf

Im kommenden Jahr soll im nordrhein-westfälischen Landtag ein Kulturfördergesetz verabschiedet werden, das auch die Rahmenbedingungen für Kunst am Bau neu formulieren soll. Die Veranstaltung möchte die unterschiedlichen Sichtweisen von Künstlern, Architekten, Stadtplanern, Auftraggebern und Kulturschaffenden zusammenführen, Wege für einen gemeinsamen Planungsprozess ausleuchten und den Diskurs zur neuen Gesetzesvorlage beleben.

Programm

12:00 Uhr Begrüßung
Hartmut Miksch und Ursula Kleefisch-Jobst

12:20 Uhr Grußwort
Ute Schäfer

12:40 Uhr Einführung: Kunst am Bau - Klotz am Bein?
Martin Seidel

13:10 Uhr Imbiss

14:00 Uhr Dikussion zum Thema
Hartmut Miksch, Peter Landmann, Werner Schaub, Ute Chibidziura

15:00 Uhr Projekte und Erfahrungen
Dörte Gatermann, Dagmar Schmidt, Karin Stempel

16:00 Uhr Kaffeepause

16:15 Uhr Gespräch: Kunst am Bau - Öffentliche und private Aufgabe
Heiner Sommer, Dieter Kraemer, Marie Neumüllers

17:15 Uhr Schlusswort
Gerhart Baum

Weitere Informationen

Veranstaltungsort: Haus der Architekten, Zollhof 1, Düsseldorf

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldungen sind bis zum 15. Januar möglich unter:
Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW e.V., Leithestr. 33 45886 Gelsenkirchen, Tel: 0209/925780, E-Mail: info@mai.nrw.de

Zusätzliche Informationen finden Sie hier.