Tagungen, Meldungen aus der Forschung

Symposium "Marc Chagall. Lebenslinien" am 1. Juli in Hamburg

Die Ausstellung "Marc Chagall. Lebenslinien" untersucht erstmals, wie persönliche Erlebnisse und Erfahrungen in Chagalls Kunst Eingang gefunden haben. Ausgangspunkt sind die Illustrationen zu Chagalls Erinnerungsbuch "Mein Leben" und den von seiner Frau Bella verfassten Büchern "Erste Begegnung" und "Brennende Lichter". Die darin festgehaltenen Erinnerungen an die Kindheit und Jugend im Schtetl Witebsk liefern einen Bilderschatz, der in vielfältigen Variationen in der Malerei erscheint und noch für das späte Werk von Bedeutung bleibt.

Programm

14:00 Begrüßung
Ortrud Westheider, Bucerius Kunst Forum

14:15 Marc Chagall, a Jewish Artist
Meira Perry-Lehmann, The Israel Museum, Jerusalem

15:15 A Life for Art. The Artistic Collaboration between Marc and Bella Chagall
Jackie Wullschlager, London

16:15 Kaffeepause

16:45 L’apparition. Marc Chagalls künstlerisches Selbstverständnis
Ortrud Westheider, Bucerius Kunst Forum

17:45 „Ich blicke auf dich, mein Schtetl“. Witebsk in Chagalls Werken der Jahre 1908 – 1920
Liudmila Khmelnitskaya, Chagall Museum,Witebsk
(mit Simultanübersetzung aus dem Russischen)

18:45 Empfang

Weitere Informationen:
Die Teilnahme ist kostenfrei. Verbindliche Anmeldung unter +49 (0)40/36 09 96 36 oder
symposium@buceriuskunstforum.de.