Meldungen zum Reisen

Tag des offenen Denkmals 2012 in Bayern

Während des Tags des offenen Denkmals am 9. September kann man Denkmalpflegern über die Schulter gucken und die Geschichte alter Häuser erfahren. Unter dem diesjährigen Schwerpunktthema »Holz« werden in Bayern zahlreiche Burgen, Kapellen, Klöster und Dachstühle aufgeschlossen.

Programmtipps

  • Kreis Nürnberger Land: Altdorf

Burg Grünsberg und Sophienquelle
aus staufischer Zeit, vermutlich an Stelle eines Wehrturms gegen den Ungarneinfall 945 n. Chr. errichtet. Älteste bekannte urkundliche Erwähnung 1231, damals als Reichslehen an Familie Rindsmaul, später an Ritter Schweppermann. 1503 durch Brand stark zerstört, Wiederaufbau 1530 und 1561/62, später Umbauten und Erweiterungen, barockisiert 1720.
Adresse: Burg
Öffnungszeiten am 9.9.: 10 - 13 und 14 - 17 Uhr (sonst auf Anfrage und Apr. - Okt. 1. So im Monat geöffnet)
Führungen halbstündlich durch Rotraut v. Stromer-Baumbauer, B. Baumbauer
Aktionen: Vorträge

Kontakt: Rotraut von Stromer-Baumbauer, Stromer-Stiftung, Tel.: 09131/36092,
E-Mail: rotraut.baumbauer@stromerstiftung.de
www.stromerstiftung.de

  • Kreis Straubing-Bogen: Haselbach

Totentanzkapelle
Errichtet 1667-73 durch Pater Balthasar Regler, Mönch des Klosters Oberalteich und Pfarrvikar in Haselbach als Engelskapelle zu Ehren der Erzengel Michael, Gabriel und Raphael. Von den 20 Seco-Malereien basieren neun auf den Bildern des Todes von Hans Holbein d. J. und sind mit Texten des Todten-Danz von Kaspar Scheit versehen.
Adresse: Straubinger Straße, Alter Friedhof
Öffnungszeiten am 9.9.: ganztags (sonst auch geöffnet)
Führungen 11 und 14 Uhr durch Elisabeth Vogl und Pfarrer i.R. Johann Six

Kontakt: Elisabeth Vogl, Kunsthistorikerin, Tel.: 09961/942199, E-Mail: elisabethvogl@gmx.de
www.haselbach-gemeinde.de

  • Bamberg

Bürgerhaus mit Dachtragwerk
Bürgerhaus mit einem der mächtigsten historischen Profandachtragwerke in Bamberg mit vier Dachgeschossebenen. Dachstuhl begehbar, Kern des Gebäudes und Dachstuhl aus dem 16. Jh. Dachstuhl verändert im 18. Jh., Generalinstandsetzung 2000/01.
Adresse: Obere Königstraße 1
Öffnungszeiten am 9.9.: 10 - 16 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Aktionen: Mediale Präsentation, Präsentation archäologischer Funde, Vorträge zum Thema: Herkunft des Bauholzes durch Dr.-Ing. Thomas Eissing.

Kontakt: Michael Krüger, Stadt Bamberg, UDB, Tel.: 0951/871685, E-Mail: michael.krueger@stadt.bamberg.de

  • Kempten

Beginenhaus und Nonnenturm
spätmittelalterliches Gebäudeensemble an der ehemaligen Stadtmauer. Wehrgang, Wandbemalungen, Holzdecken, Dachstuhl und Treppen erhalten. Um 1400 religiöse Schwesterngemeinschaft, später im Besitz reicher Bürgerfamilien. Leerstand seit den 1980er Jahren.
Adresse: Burgstraße 3-3a
Öffnungszeiten am 9.9.: 10 - 16 Uhr (sonst Sommer 2. Sa im Monat 15 Uhr zur Führung geöffnet)
Führungen: halbstündlich durch den Förderverein und Schüler von Denkmal aktiv, Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
Aktionen: Ausstellung: Arbeiten eines Holzschnitzers, Ausstellung und Vorführung: Drechsler, Mitmach-Aktion Drechseln wie im Mittelalter, Kaffee und Kuchen im Café Nonnenturm, Kinderführungen.

Kontakt: Förderverein Beginenhaus Kempten e.V., Tel.: 0831/511973, E-Mail: info@beginenhaus-kempten.de
www.beginenhaus-kempten.de

  • München Thierhaupten

Kloster
Im ehemaligen Kloster befindet sich heute u. a. die schwäbische Dienststelle des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege. Außerdem Bauarchiv und Labor für Dendrochronologie.
Adresse: Klosterberg 8
Öffnungszeiten am 9.9.: 10 - 16 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führungen nach Bedarf durch Franz Herzig und Julia Ludwar
Aktionen: Führungen stündlich im Dendrolabor, halbstündlich im Bauarchiv.

Kontakt: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Tel.: 089/21140, E-Mail: poststelle@blfd.bayern.de
www.blfd.bayern.de