Meldungen zum Reisen

Tag des offenen Denkmals 2012 in Brandenburg & Berlin

Einblicke in gotische und moderne Architektur sowie Restaurierungswerkstätten verspricht der Tag des offenen Denkmals am 9. September in Berlin und Brandenburg. Wo es was zu sehen gibt, erfahren Interessierte einen Klick weiter.

Programmtipps

  • Berlin Lichtenberg (Hohenschönhausen) Hohenschönhausen

Haus Lemke
1932 entwarf Mies van der Rohe das Landhaus für Karl Lemke, einen Druckereibesitzer, und dessen Frau. Es war sein letzter realisierter Entwurf eines Wohnhauses in Deutschland. 1938 emigrierte er in die USA. Der schlichte, eingeschossige Ziegelbau öffnet sich mit wandgroßen Fensterflächen direkt auf die Parklandschaft am Obersee. 2000-02 erfolgte eine denkmalgerechte Instandsetzung. Die Installation von Udo Dagenbach im Garten des Mies-van-der-Rohe-Hauses rezipiert gestalterische Prinzipien des zerstörten Revolutionsdenkmals von Mies van der Rohe von 1926 in Berlin-Friedrichsfelde.
Adresse: Oberseestraße 60
Öffnungszeiten am 8.9.: 11 - 17 Uhr, am 9.9.: 11 - 19 Uhr
Aktionen: 8.9.: 15 Uhr Führung: Architektur, Kunst und Natur im Einklang, max. 25 Personen, 8. und 9.9.: Ausstellung: Ray Malone Zwischenraum, 9.9.: 17 Uhr Vernissage: Ray Malone, Prof. Matthias Bleyl

Kontakt: Dr. Wita Noack, Tel.: 030/97000618, E-Mail: info@miesvanderrohehaus.de
www.miesvanderrohehaus.de

  • Berlin Lichtenberg (Hohenschönhausen) Lichtenberg

Ehemalige Flussbadeanstalt Lichtenberg
Über 22000 qm großes Areal. In den 1920er Jahren städtische Flussbadeanstalt mit bis zu 10000 Besuchern täglich. Nach den Entwürfen des Architekten Rudolf Gleye baulich umgesetzt, 1927 eröffnet. Mit seinen einst riesigen Spreeschwimmbecken zählte es damals zu den größten und modernsten Freibädern Berlins. In den 1950er Jahren baute der Zoll der DDR hier seine Hauptverwaltung, bis Anfang der 1990er Jahre aktiv. Danach verwilderte das Grundstück.
Adresse: Köpenicker Chaussee 1-4
Öffnungszeiten am 8. und 9.9.: 11 - 19 Uhr (sonst nicht geöffnet)
9.9.: Führungen nach Bedarf
Aktionen: Treff: Restaurantgebäude, 8. und 9.9.: Ausstellung: Geschichte des Städtischen Flussbades in Lichtenberg - Badeschiffe in den 1920er Jahren, Ort: Restaurantgebäude, Ausstellung: Vision der Spreestudios und die Initiative Spree 2011. Open Studios: Künstler präsentieren ihre Arbeiten und Ateliers. Kunstkino, Konzerte und artistische Darbietungen, Grillstand, Getränke, Kaffee und Kuchen

Kontakt: Susan Peronne, Tel.: 0176/10080136, E-Mail: susan.peronne@spreestudios.com
www.spreestudios.com

  • Berlin Friedrichshain-Kreuzberg Kreuzberg

Restaurierungsatelier - Akanthus Restaurierungen
Seit 1982 Restaurierungsatelier für Holzkulturgüter. Bisher rund 1800 Objekte aus den letzten 500 Jahren. Vom privaten Einzelstück aus dem Familienerbe bis zu großen Raumausstattungen ist alles dabei.
Adresse: Waldemarstraße 24
Öffnungszeiten am 8.9.: 13 - 18 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Aktionen: 8.9.: Offenes Atelier, kleine Holzbibliothek mit Überseehölzern höfischer Furnierarbeiten, Selbstversuche mit dem Polierballen für die Schellackpolitur des 19. Jhs., eine Bohlenwand der Renaissance unter dem Mikroskop, Bildpräsentationen: Restaurierungsprojekte, Getränke und kleiner Imbiss

Kontakt: Eberhard Roller, Restaurator, Tel.: 030/6151146, E-Mail: akanthus.berlin@web.de

  • Brandenburg an der Havel Altstadt

Gotisches Haus
1451/52 als zwei Gebäude errichtet, nach 1724 zusammengefasst, in der Mark Brandenburg seltener mittelalterlicher Backsteinbau spätgotischer Profanarchitektur mit überaus wertvoller Bausubstanz. Reiche gotische Giebelfassade mit erhaltener bauzeitlicher Farbigkeit und Putzritzmaßwerk in Rundblenden und spätgotischer Innenarchitektur. 2012/14 Sanierung.
Adresse: Ritterstraße 86, Ecke Johanniskirchgasse
Öffnungszeiten am 9.9.: 10 - 18 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führungen 11, 14 und 16 Uhr durch Prof. Dr. Karsten Westphal, Architekt

Kontakt: Katrin Witt, FGL Denkmalschutz, Tel.: 03381/586332, E-Mail: katrin.witt@stadt-brandenburg.de