Meldungen zum Reisen

Tag des offenen Denkmals 2012 in Mecklenburg-Vorpommern

Speicher, Schlösser und historische Gutsanlagen in Mecklenburg-Vorpommern machen zum Tag des offenen Denkmals am 9. September Geschichte lebendig. Erfahren Sie mehr über das bau-, kunst- und kulturgeschichtliches Erbe der Denkmale.

Programmtipps

  • Kreis Nordwestmecklenburg: Wismar

Thormann-Speicher
Backsteinsichtiger Speicher, 1862 für den Großkaufmann und Reeder Johann Christian Thormann in neugotischer Form auf dem Gelände des alten Hafens erbaut. Vertikale Lagerung des Getreides auf verschiedenen Ebenen mit Holzbalkendecken, hohe Flächenlasten, die durch Holzstützen abgefangen werden, beeindruckende Holzkonstruktion, EG zugänglich.
Adresse: Am Alten Hafen
Öffnungszeiten am 9.9.: 10 - 17 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Aktionen: Infostand des Ortskuratoriums Wismar der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Jugendbauhütte, Demonstration traditioneller Holzbearbeitung

Kontakt: Rita Gralow, Bauamt der Hansestadt Wismar, Tel.: 03841/2516036, E-Mail: RGralow@wismar.de

  • Kreis Vorpommern-Rügen: Süderholz

Barockschloss zu Griebenow
Erbaut 1706-09 vom schwedischen Reichsmarschall Carl Gustav Rehnskiöld. Einer der schönsten, fasst vollständig erhaltenen barocken Herrensitze im vorpommerschen Raum. Schlossanlage umfasst 14 ha Park. Hervorhebenswert sind die rechteckige Schlossinsel und der Ehrenhof mit seiner doppelreihigen Kastanienallee.
Adresse: Schlossweg 3
Öffnungszeiten am 9.9.: 10 - 17 Uhr (sonst Mo - Fr 10 - 16, Sa und So 14 - 17 Uhr geöffnet)
Aktionen: Führungen durch das rekonstruierte Dachgestühl und den Park, Besichtigung des Schlosses und des restaurierten Parketts.

Kontakt: Alexander Dittmar, Vereinsvorsitzender, Tel.: 038332/80346, E-Mail: info@schloss-griebenow.de
www.schloss-griebenow.de

  • Kreis Vorpommern-Greifswald: Schmatzin

Historische Gutsanlage mit Pommerscher Melkerschule
1175 Gut des Klosters Grobe, ältestes Fachwerkensemble Ostvorpommerns von 1768. Alte Pommersche Melkerschule, schlichtes Gutshaus nach Brand im 19. Jh. in klassizistischer Gutshausarchitektur umgestaltet. Heute Informationsstätte Schweden-Pommern mit Dauerausstallung: Krieg und Frieden in Vorpommern, 205 Jahre Waffenstillstand zu Schlatkow.
Adresse: Schlatkow Nr. 57-59
Öffnungszeiten am 9.9.: 10 - 17 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führungen: 10, 11, 13, 14 Uhr und nach Bedarf durch Herrn Dr. Brandt und Gerhard Wodrich
Aktionen: Führungen durch die Fachwerkhäuser und die Dauerausstellung, Festscheune mit imposantem Dachstuhl, Holzskulpturen von Ingo R., Musik und Bistroangebot, Abenteuerspielplatz aus Holzgeräten.

Kontakt: Herr Dr. Brandt, Bürgermeister, Tel.: 039724/23789, E-Mail: mail@gemeinde-schmatzin.de
www.schlatkow.de

  • Kreis Nordwestmecklenburg: Benz

Gutshaus Warkstorf
Erbpächterhaus, gehörte bis 1755 zu den Geistlichen Hebungen Bad Doberan, dann bis 1945 zu den Geistlichen Hebungen Wismar. Vollständig erhaltener kleiner Park, Wasch- und Pferdeteich. Hofgarten wird wieder hergestellt, auch Bodendenkmale vorhanden. Hintere Hauswand nicht erhalten, Aufbau, Dach- und Schornsteinsanierung.
Adresse: Dorfstraße 12, 23970 Benz
Öffnungszeiten am 9.9.: 12 - 18 Uhr
Führungen: 14 und 16 Uhr
Aktionen: 12 Uhr Eröffnung, 15 Uhr Vortrag von Herr oder Frau Dr. Lüdemann über Bauinspektor E. C. A. Behrends, 16 Uhr Führung Park und Außenanlagen, auch fehlende Wirtschaftsgebäude, Catering BIO-Hotel Reingard Wismar in historischer Kleidung, begleitet von alter Grammophonmusik.

Kontakt: Reingard Berger, Tel.: 03841 284972, E-Mail: hotel@reingard.de

  • Kreis Mecklenburgische Seenplatte: Altentreptow

St.-Petri-Kirche
Backstein-Hallenkirche. Ältestes, heute noch erhaltenes Bauwerk der Stadt. Baubeginn in der zweiten Hälfte des 13. Jhs. Dachstuhl ist eines der ältesten Holzbauwerke dieser Art und Größe in Mecklenburg-Vorpommern, ein einmaliges Zeugnis mittelalterlicher Zimmermannskunst.
Adresse: Oberbaustraße, 17087 Altentreptow
Öffnungszeiten am 9.9.: 12 - 16 Uhr (sonst Mai - 13.9. Mo und Sa 10 - 12, Di - Fr 10 - 12 und 14 - 16 Uhr geöffnet)
Führungen: stündlich durch Herrn Kurth, Herrn Haak und Kantorin Prinzler
Aktionen: Sakrale Kunst- und Gebrauchsgegenstände, Tischler- und Schreinerkunst aus 6 Jh., Leben und Wirken des pommerschen Bildschnitzers Max Uecker, Dachstuhl, Datierung durch Holz, Holz und Musik: Buchholz-Grünebergorgel und Klänge ihrer Holzpfeifen.

Kontakt: Pastor Johannes Staak, E-Mail: altentreptow@pek.de; Stefan Haak, Tel.: 03961 212992, E-Mail: stefan@familie-haak.de
http://www.kirche-altentreptow.de