Meldungen zum Reisen

Tag des offenen Denkmals 2014 in Bayern

Liebevoll ausgestaltete Gebäude, farbige Trachten und Keramiken, aber auch archäologische Schätze können alle entdecken, die in Bayern unterwegs sind. Darunter befinden sich einige Schmuckstücke, die sonst nicht zugänglich sind.

  • Augsburg

Hainhofer Palais, Maximilianmuseum
Wohn- und Geschäftshaus des Kunstagenten Hainhofer. Renaissancebau mit barocken Decken- und Wandfresken im ersten und zweiten Obergeschoss. Heute Museum der städtischen Kunstsammlungen Augsburg.

Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals: 10 - 17 Uhr (sonst Di 10 - 20, Mi - So 10 - 17 Uhr geöffnet)
Führungen 11 und 14 Uhr durch Dr. Christina von Berlin, 11 Uhr: »Farbige Illusionen, die Fassadenmalerei in Augsburg an ausgewählten Beispielen«, 14 Uhr: »Allegorie der Nacht. Das Deckenfresko von Melchior Steidl«, Führungen nur mit Karte, erhältlich 8.-12. Sept. in der Bürgerinformation, Rathausplatz 1, 86150 Augsburg

Kontakt: Gregor Nagler, UDB Augsburg, E-Mail: offenes.denkmal.in.augsburg@googlemail.com

  • Bayreuth

Markgräfliches Opernhaus
Großes Barocktheater, erbaut 1748. Gehört zu den wenigen in Europa erhaltenen Theaterbauten des 18. Jhs. Innenraum ganz aus Holz gefertigt.

Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals: 9 - 18 Uhr (sonst Apr. - Sept. auch, Okt. - März 10 - 16 Uhr geöffnet)
Führungen zum Thema »Licht und Maltechnik - was macht die Farbe mit dem Licht im Opernhaus?« 14 und 16 Uhr durch Martin Hess, Restaurator. Beide Führungen finden im Informationszentrum Welterbe im Markgräflichen Opernhaus statt.
14 und 15 Uhr: Vorträge zum Opernhaus im neuen Schloss Bayreuth.
Kontakt: Miriam von Stenglin, Bayerische Schlösserverwaltung, Tel.: 089 17908357, E-Mail: miriam.stenglin@bsv.bayern.de oder: Dr. Thomas Rainer, Tel.: 089 17908305, E-Mail: thomas.rainer@bsv.bayern.de

  • Ettal

Marokkanisches Haus und Maurischer Kiosk im Park Linderhof
1878 auf der Weltausstellung in Paris erworbener Pavillon durch Ludwig II. Umgestaltung und Aufbau im Park, wurde ursprünglich auf der Stockalpe in der Nähe der österreichischen Grenze errichtet. Kiosk 1867 als preussischer Beitrag zur Pariser Weltausstellung geschaffen, von Ludwig II. 1876 für den Schlosspark Linderhof erworben und nach seinen Wünschen umgestaltet.

Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals: zur Führung (sonst im Sommer 9 - 18 Uhr geöffnet)
Führung 14.30 Uhr durch Mitarbeiter der Schloss- und Gartenverwaltung Linderhof
Kontakt: Schloss- und Gartenverwaltung Linderhof, Tel.: 08822 92030, E-Mail: sgvlinderhof@bsv.bayern.de

  • Giebelstadt

Zobel-Schloss, Mergentheimer Straße 2
Vierflügeliges Renaissance-Wasserschloss aus dem 16. Jh., verschiedene Umbauten im 17., 18. und 20. Jh. Heute in Privatbesitz, Leerstand. Ausstellung zur Ochsenfurter Gau-Tracht und Trachtenmodenschau. An verschiedenen Beispielen werden die Farbvielfalt und die Bedeutung der Farben bei Trachten gezeigt. Dazu sind die unteren Räume des Zobel-Schlosses geöffnet mit weiteren Ausstellungen.

Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals: 12 – 18 Uhr (sonst nicht geöffnet
Kontakt: Friederike Langeworth, Martk Giebelstadt, Archiv, Tel.: 09334 80829, E-Mail: archiv@giebelstadt.de

  • Herrsching

Archäologischer Park, Mitterweg 22
Fundamente einer frühchristlichen Eigenkirche. Stein, Vorgängerbau aus Holz, mit bajuwarischem Gräberfeld aus dem 7. Jh. Rekonstruktion der Steinkirche von 1996. Daneben Reste einer römischen Villa Rustica mit Steinfundament eines Badehauses, 2.-4. Jh.

Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals: 10 - 17 Uhr (sonst Mai - September Sonntag 11 - 12.30 Uhr geöffnet)
Führungen nach Bedarf durch Mitglieder des Vereins für Archäologie und Geschichte Herrsching e.V.
15 Uhr: Astrid Brüggemann M.A. erzählt Sagen und Geschichten um Bajuwaren, Römer und den Ammersee, Bajuwarenlager mit Gerald Uhl und seiner Gruppe Der Uhl zu Wilhaim und weiteren Darstellern
Kontakt: Barbara Blankenburg, Verein für Archäologie und Geschichte Herrsching e.V., Tel.: 08152 8870, E-Mail: aug-herrsching@web.de oder: Wolf-Dietrich Hoefer, Verein für Archäologie und Geschichte Herrsching e.V., Tel.: 08152 6975, E-Mail: wolf-d.hoefer@t-online.de

  • Kleinheubach

Keramiksammlung Fabrik Scheurich, Rüdenauer Straße 22
Das Entdecken der Farbigkeit: Design passt sich dem Zeitgeschmack an oder nimmt ihn gar voraus. Nach Zurückhaltung in der Nachkriegszeit werden in der Keramikfabrik Scheurich ab den 60er Jahren kraftvolle Farben und gewagte Glasuren verwendet, bis diese in den 80ern durch Naturfarben abgelöst werden.

Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals: zu den Führungen (sonst nicht geöffnet)
Führungen 10, 11, 13 und 14 Uhr durch Dr. Alf Dieterle
Kontakt: Dr. Alf Dieterle, Vorsitzender des Frankenbunds Gruppe Miltenberg, Tel.: 09371 4567, E-Mail: alf.dieterle@t-online.de

  • Neustadt

Saniertes Barockhaus, Ludwigstraße 11
Zweigeschossiges Gebäude aus der Barockzeit mit Mansarddach. Umfangreiche Befunduntersuchungen zur ursprünglichen Farbgebung an Innen- und Außenwänden wurde vorgenommen und die historische Farbigkeit im Einvernehmen mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege wiederhergestellt. Die Sanierung des Gebäudes wurde kürzlich abgeschlossen. Jetzige Nutzung durch die Musikschule des Landkreises.

Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals: 11 - 15 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führungen nach Bedarf durch Archtiekt und Restaurator mit Erläuterungen zur Sanierung und den historischen Farbgebungen
Kontakt: Gerald Schorr, Stadt Neustadt a.d. Aisch, Tel.: 09161 66645, Frau Ritter-Krauß, Stadt Neustadt a.d. Aisch, Tel.: 09161 66648

  • Tittmoning

Fassaden Inn-Salzach-Häuser, Treff: Rathaus
Das Erscheinungsbild des Stadtplatzes im Inn-Salzach-Stil ist geprägt durch die Farben der Hausfassaden. Die historische Entwicklung der Farbgebung und die denkmalpflegerischen Gründe, die zum heutigen Bild geführt haben, werden aufgezeigt. Die Wirkung von Farbe wird auch deutlich an Kleindenkmalen, wie dem Storchenbrunnen oder im Farbkontrast der schwarz-goldenen Altäre der Klosterkirche.

Ausstellung im Rathaus mit Befunduntersuchungen zu Tittmoninger Fassaden und Beispielen für Farbgestaltungen.
Führungen 10 – 16 Uhr stündlich
Kontakt: Dr. Soika, Kreisheimatpfleger Traunstein, Tel.: 0861 58559, E-Mail: christian.soika@lra-ts.bayern.de oder: Monika Pingitzer, Tourist-Info Tittmoning, Tel.: 08683 700710, E-Mail: tourist-info@tittmoning.de