Meldungen zum Kunstgeschehen

Tag des offenen Denkmals 2014 in Sachsen-Anhalt

Buchmalereien und die Farbigkeit mittelalterlicher Bauten erwarten Interessierte am Tag des offenen Denkmals am 14. September in Sachsen-Anhalt.

  • Zerbst

10 bis 17 Uhr
Führungen zur ständigen Ausstellung Buchkunst aus 12 Jahrhunderten
Erläuterungen zur ständigen Ausstellung , Sonderausstellung zum Thema Farbe, kolorierte Buchillustrationen und Einbände, welche nicht in der ständigen
Ausstellung zu sehen sind.
nach Bedarf durch Frau Volger und Frau Völlger
Ort: Francisceumsbibliothek Zerbst, Weinberg 1

Die Geschichte der Francisceumsbibliothek Zerbst geht 1582 auf die Gründung des Gymnasiums Illustre als anhaltische Landesuniversität mit Einrichtung der Bibliothek im ehemaligen Franciscanerkloster zurück. 1803 Zusammenlegung von
drei alten Zerbster Bibliotheken auf Erlass von Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau, seit 1976 öffentliche wissenschaftliche und
historische Bibliothek.

Kontakt: Frau Volger, Francisceumsbibliothek Zerbst, 03923 740923, francisceumsbibliothek@web.de

  • Naumburg

10 und 14 Uhr
Führung: Treibe es nicht zu bunt
Typische Farben in Barock, Renaissance und Gotik - die Symbiose zwischen Stellung der Person, der Farbe der Kleidung und der Farbgestaltung des Hauses.
Treffpunkt: Reußenplatz 21, am Blauen Haus

Kontakt: Susann Haupt, Stadt Naumburg, 03445 273222

10 bis 15 Uhr
Stündlich Führungen und Präsentation von originalen Zeugnissen der Blau- und Naturfärberei weltweit, daneben Ausstellung mit Vortrag zur Naturfärberei in Lettland im 19. Jh.
durch Hansjürgen Müllerott, Museologe
Ort: Dombaumeister-Villa, Georgenberg 8

Die Villa des Dombaumeisters Friedrich Gustav Müller(ott) von 1875, italienischer Neubarock, mit blauem Salon, gehört zu den wenigen Villen in Deutschland mit einem 8- und 5-Eck-Raumambiente und gebrochenen barocken Sichtachsen. Die Gebäude Georgenberg 6-8 wurden vom Dombaumeister für seine Familie anstelle des älteren Klosters St. Georg errichtet, das im 11. Jh. von Kleinjena nach Naumburg auf den heutigen Georgenberg verlegt wurde.

Kontakt: Hansjürgen Müllerott, 03628 41119

11.30, 13.30, 15.30 und 17.30 Uhr
Führung: Farbenspiel des Mittelalters
Was haben ein Engel, ein Weihekreuz und der Domgarten mit dem Thema Farbe zu tun?
Dauer der Führung ca. 45 Min., max. 35 Personen.
Treffpunkt: Domplatz 8, Ägidienkapelle

Kontakt: Susann Haupt, Stadt Naumburg, 03445 273222

12 Uhr
Führung: Farbe klärt die Form
Architekturfarbigkeit an historischen Häusern in Naumburg, Beispiele aus vier Jahrhunderten.
Treffpunkt: Markt 18

Kontakt: Susann Haupt, Stadt Naumburg, 03445 273222

  • Magdeburg

14 und 15 Uhr
Führungen zum Thema Farbe in der Kunst vom Mittelalter bis zur
Gegenwart

durch Dr. Uwe Förster
Ort: Kloster Unser Lieben Frauen, Regierungsstraße 4-6

Auf Hochterrasse des Elbufers zwischen Dom und Johanniskirche exponiert gelegene, fast vollständig erhaltene romanische Klosteranlage Unser Lieben Frauen, bestehend aus ehemaligen Klausurgebäuden und Klosterkirche St. Marien, einer großen dreischiffigen Pfeilerbasilika mit Querschiff, apsidialem Chor, dreischiffiger Hallenkrypta und monumentalem dreitürmigem Westbau,
gegründet um 1017-18.

Kontakt: Michael Ertl, Landeshauptstadt Magdeburg, UDB, 0391 5405351,  Michael.Ertl@spa.magdeburg.de; Heike Albrecht, Landeshauptstadt Magdeburg, UDB, 0391 5405363, Heike.Albrecht@spa.magdeburg.de