Meldungen zum Reisen

Tag des offenen Denkmals 2014 in Schleswig-Holstein

Auch die Steinzeit war bunt! Schleswig-Holstein beweist das am Tag des offenen Denkmals. Außerdem kann man hier historische Schiffe, prächtige Villen und Bürgerhäuser besuchen und ein kleines Städtchen präsentiert sein gesamtes Stadtzentrum als Denkmal.

  • Albersdorf

Steinzeitpark, Süderstraße 47
Archäologisch-ökologisches Zentrum Albersdorf, seit 2010 neue Nachbauten von Steinzeithäusern.

Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals: 11 - 17 Uhr (sonst Di - So 11 - 17 Uhr geöffnet)
Führungen zu Farben und Ihrer Bedeutung in der Urgeschichte 14, 15 und 16 Uhr durch Dr. Rüdiger Kelm
Kontakt: Dr. Rüdiger Kelm, Tel.: 01520 1731373

  • Glückstadt

Zollkreuzer Rigmor, Am Hafen, Außenhafen
Ältestes fahrtüchtiges hölzernes Segelschiff Deutschlands, wechselvolle Geschichte: 1853 auf der Schröderwerft Glückstadt gebaut, Segel-Zollkreuzer No. 5. Später Steinfischer in Dänemark, 1992 an Entstehungsort zurückgekehrt, bis 2002 durch den Förderverein Rigmor von Glückstadt e.V. restauriert. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals: 14 - 17 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Open Ship: Die Rigmor kann mit der Crew gemeinsam erforscht werden
Kontakt: Förderverein Rigmor von Glückstadt e.V., Tel.: 04124 890546, E-Mail: rigmor@rigmor.de

  • Kiel

Ehemalige Werftkrankenkasse, Kaiserstraße 4
Flachgedeckter kubischer Klinkerbau in den Formen des ausgehenden Expressionismus. 1928/29 nach Entwurf von Regierungsbaumeister H. Seeger aus Berlin errichtet. Bis zum Umbau als Bürogebäude 1938 war hier die Verwaltung der Krankenkasse zusammengefasst mit ärztlichen Vorsorgeeinrichtungen, einer Badeanstalt und einer Liegeterrasse.

Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals: 14 - 18 Uhr (sonst auf Anfrage geöffnet)
Führung 14.30 Uhr durch Frau Leonhardt, Kulturwerft e.V.
15 - 18 Uhr Workshops zu Farbe und historischen Maltechniken, Fresko-Malerei mit Pigmenten, Ei-Tempera-Farbe selbst herstellen und ausprobieren, Verein Kulturwerft e.V.
Kontakt: Sabine Leonhardt, Restaurierungszentrum, Tel.: 0431 28935016, E-Mail: info@restaurierung-kiel.de

  • Lauenburg

Altstadt
Alte Schifferstadt, direkt an der Elbe, Anfang 2002 wurde die gesamte Elbstraße mit angrenzenden Straßen als Denkmalbereich Unterstadt Lauenburg unter Schutz gestellt, Privathäuser aus dem 17.-19. Jh.

Öffnungszeiten am 14.9. 13 - 18 Uhr (sonst Häuser auf Anfrage geöffnet)
Vorträge und Demonstrationen - Farben zum Anfassen
Kontakt: Hajo Krasemann, Arbeitskreis Altstadt Lauenburg, Tel.: 04153 582351, E-Mail: krasemann@web.de

  • Lübeck

Bürgerhaus, Dr.-Julius-Leber-Straße 31
Querhaus der Renaissance von ca. 1613, über das im Kern gotische Vorderhaus und den Hof zu erreichen. Anhand baulicher Spuren und Reste der historischen Ausstattung ist der historische Grundriss rekonstruierbar. Ausmalung im Inneren mit einer Renaissance-Quadermalerei.

Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals: 9.30 - 13 Uhr (sonst nicht geöffnet)
Führungen nach Bedarf durch den Eigentümer
Kontakt: Doris Mührenberg, Bereich Archäologie und Denkmalpflege der Hansestadt Lübeck, Tel.: 0451 1227160, E-Mail: doris.muehrenberg@luebeck.de

  • Plön

Prinzenhaus, Schlossberg 10
Kernbau 1744/51 als Gartenschloss für Herzog Friedrich Carl von Sonderburg-Plön errichtet, 1896-1910 Erweiterung zur Schule für die Söhne Kaiser Wilhelms II., später Mädchenwohnheim des Plöner Internats. Seit 1999 Eigentum der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Bis 2003 Renovierung, Nutzung durch den Verein Prinzenhaus zu Plön. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Öffnungszeiten am Tag des offenen Denkmals: 10 - 18 Uhr (sonst zu Führungen geöffnet)
Themenführungen 12.00 Uhr »Himmelblau und Pfirsichblüt - Farbenspiele des Rokoko« und 14 Uhr » Von Herzogstöchtern und Kaisersöhnen - Leben im Prinzenhaus «durch Dr. Silke Hunzinger, Vorsitzende Prinzenhaus zu Plön e.V.,
Kontakt: Axel Hunzinger, Prinzenhaus zu Plön e.V., Tel.: 04522 789682, E-Mail: axel.hunzinger@t-online.de