Meldungen zum Kunstgeschehen

Tag des Offenen Denkmals 2016 in Schleswig-Holstein

Auch der hohe Norden bereitet seinen Besuchern zum Tag des Offenen Denkmals 2016 einen warmen Empfang. Dabei laden Museen, Stadtführungen und Wanderung zum Entdecken von Kulturschätzen ein, die man sonst vielleicht erst auf den zweiten Blick erkennt.

  • Bad Segeberg

     

11. September 12 - 18 Uhr
Museum Alt-Segeberger Bürgerhaus
Führung

Lübecker Straße 15, 23795 Bad Segeberg
Das Haus wurde sieben Jahre nach dem Stadtbrand von 1534 als schlichtes Dielenhallenhaus errichtet und mehrfach umgebaut bzw. erweitert, ältestes Bürgerhaus der Stadt. 1584/85 erhielt es u. a. den reich verzierten Prachtgiebel und die erhalten gebliebene Upkamer. Nach weiteren Um- und Anbauten wurde es zuletzt 1963/64 restauriert und diente 47 Jahre als Heimatmuseum, seit 2012 neukonzipiert als Museum. Dauerausstellungen im Museum: 800 Jahre Stadtgeschichte Segeberg, von der Fürstenresidenz des Mittelalters zur verarmten Handwerkerstadt in der Frühen Neuzeit und 1645-2000, wie aus der Schusterstadt des 18. Jhs. der mondäne Kurort Bad Segeberg mit seiner weißen Industrie, dem Kurbetrieb und den Karl-May-Spielen werden konnte. Führung 15 Uhr durch Nils Hinrichsen M.A., Museumsleiter. Informationen zum Museumsverein Freundeskreis Segeberger Bürgerhaus von 1541 e.V.
Homepage: www.museum-badsegeberg.de
Kontakt: Nils Hinrichsen M.A., Museumsleitung, Tel.: 04551 964204, E-Mail: museum@vhssegeberg.de

       

  • Elmshorn

          

11. September 15 Uhr
Stadtführung: Alte Häuser können Geschichte erzählen
Führung

Jahnstraße 1, Treffpunkt: Wasserturm, 25335 Elmshorn
Führung mit Frau Holbach zu bedeutenden Denkmalen Elmshorns, u. a.: Wasserturm, Drei Kronen, Fabrik Süsmann in der Neuen Straße, Hochwasserschienen am Sandberg, altes Gebäude der Köllnfabrik, Wehrmann-Haus auf Klostersande, Engelbrecht-Stiftung, Villa Asmussen, Meteor, Torhaus und Nikolaikirche von außen.
Kontakt: Frau Holbach, Tel.: 04121 83211, E-Mail: karl.holbach@t-online.de

        

  • Flensburg

         

11. September 11- 17 Uhr
Bergmühle
Führung, Konzert

An der Bergmühle 9, 24939 Flensburg
Galerieholländer-Windmühle mit Steert und Segelflügeln, 1792 errichtet, 1875 umgebaut, Restaurierung weitgehend abgeschlossen. Führungen nach Bedarf durch Mitglieder des Bergmühlenvereins. 13.30 Uhr werden traditionelle Lieder von Doris Müller und Inge Lorenzen an der Gitarre vorgetragen. Mühlengrafiken lokaler Künstler werden zum Kauf angeboten. Das Mühlencafé ist ab 11 Uhr geöffnet.
Homepage: www.bergmuehle-flensburg.de
Kontakt: Verein zur Erhaltung der Bergmühle e.V., Tel.: 0461 56593, E-Mail: fraukeschumacher@online.de

        

  • Lübeck

         

11. September 12.30 - 17.30 Uhr
Hafenschlepper
Führung, Kinderprogramm

Milbreed, Kanalbrücke Kronsforde, 23560 Lübeck Kronsforde
Erbaut 1910 als Hafenschlepper, ab 1937 vom WSA betrieben als Eisbrecher und Feuerlöschboot. Mehrfacher Umbau der Maschine von Dampf auf Diesel und letztendlich Turbodiesel. Heute betrieben vom Verein Museumshafen zu Lübeck. Führungen nach Bedarf durch Mitglieder des Vereins Muesumshafen zu Lübeck e.V. Kultursommertag am Kanal, Kinderprogramm.
Homepage: www.ini-hl-land.de
Kontakt: Peter Rose, Rose-Stiftung, Tel.: 0151 15126454, E-Mail: peter.rose@rose-stiftung.de, Detlev Stolzenberg, Initiative für Lübecks ländlichen Raum e.V., Tel.: 0161 6352000, E-Mail: detlev.stolzenberg@ini-hl-land.de

         

  • Quickborn

         

11. September 11.30 und 15 Uhr
Neutra-Siedlung
Führung

Marienhöhe 5-95, 25451 Quickborn
Denkmalgeschützte Gesamtanlage von 1963 mit 67 Wohnbauten. Geplant von Prof. Richard Neutra nach den Prinzipien des Bio-Realismus, Bungalows, Gartenanlagen nach Plänen von Gustav Lüttge, Hamburg. Ist wie auch die parallel entstandene Siedlung in Walldorf bei Frankfurt ein einzigartiges Beispiel einer durchgängig konzipierten Gartenstadt der deutschen Nachriegsmoderne. Führungen 11.30 und 15 Uhr durch Mitglieder der Richard J. Neutra-Gesellschaft e.V. Treffpunkt: Info-Stele Marienhöhe, gegenüber Am Wiesengrund.
Kontakt: Hilmer Goedeking, Richard J. Neutra-Gesellschaft e.V., Tel.: 0171 2313120, E-Mail: info@neutra-gesellschaft.de, Herr Sangkuhl, Tel.: 04106 797646, E-Mail: kolja@sangkuhl.de

           

  • Wahlstedt

         

11. September 10 Uhr
Wanderung zu Munitionshäusern des Marineartilleriearsenals
Wanderung, Führung

Willi-Pelz-Straße, Treffpunkt: Parkplatz Arkowald, 23812 Wahlstedt
Wanderung zu Spuren des ehemaligen Marineartilleriearsenals im Segeberger Forst. Die zurückgebliebenen Spuren des II. Weltkriegs sind zwei Wachgebäude, sieben intakte Bunker, über 200 gesprengte Bunker als Ruinen, Reste des 10 km langen 2 m hohen Maschendrahtzauns mit Betonpfählen zur Sicherung des Geländes, sowie ein Netz von Schneisen für die Schmalspurbahn. Wanderung mit Angelika Remmers, Volkshochschule Wahlstedt entlang an Geschichtspfadtafeln zum "Marinearsenal" vorbei in den Segeberger Forst, dabei werden gesprengte und intakte Bunker besichtigt. Schneisen der Schmalspurbahn werden gezeigt und andere Zeichen der damaligen Zeit. Die Wanderung endet im Info- und Dokumentationszentrum "Marinearsenal" im Wasserwerkbunker. Beginn 10 Uhr. Abschluss des Rundwegs beim Info- und Dokumentationszentrum Marineartilleriearsenal im Wasserwerksbunker. Dort Führung und Beköstigung durch Schmalzbrot und Kaffee. Powerpointpräsentation über die Wandlung des Marinearsenals zu einem Industriestandort.
Homepage: www.museum-wahlstedt.de
Kontakt: Angelika Remmers, 1. Vorsitzende Volkshochschule Wahlstedt, Tel.: 04554 3008, E-Mail: a.remmers48@gmx.de

           

  • Wesenberg Ratzbek

         

11. September 11 - 17 Uhr
Reetdachhaus der Peter Siemssen Stiftung
Führung

Dorfstraße 37-39, 23858 Wesenberg Ratzbek
Peter Siemssen sammelte im Laufe seiner Tätigkeit keramische Unikate aus der ganzen Welt. 2003 gründete er in einem 250 Jahre alten Bauernhaus eine Stiftung, um seine Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und einmal jährlich einen Stipendiaten aufzunehmen. Das historische Reetdachhaus beherbergt einen großen Ausstellungsraum, Werkstatt und Wohnbereich. Führungen auf Anfrage durch Jan Kollwitz und Silke Decker.
Homepage: www.peter-siemssen-stiftung.com
Kontakt: Silke Decker, Beiratsmitglied, Tel.: 0176 5441893, E-Mail: mail@silkedecker.de