Meldungen zum Kunstgeschehen

Tag des offenen Denkmals 2018 in Bremen

Ob in Bremen oder in Bremerhaven: der Zwei-Städte-Staat öffnet unter dem diesjährigen Motto eine Vielzahl seiner Denkmäler und lädt mit spannenden Aktionen zum Besuch ein.

  • Bremen

11 Uhr
Archäologischer Rundgang mit Präsentation von Grabungsfunden im westlichen Bereich der Schlachte
Schlachte-Promenade, Treffpunkt: unterhalb der Stephanikirche, 28195 Bremen
Führung durch Dr. Dieter Bischop, Landesarchäologie Bremen, mit mehreren Stationen, darunter die Reste des ehemaligen Bastionsturmes Bräutigam unter dem GOP-Varieté und die jüngst aufgefundenen Relikte der Kaimauer von 1520/30 unterhalb der Stephanikirche, die in eine neu gestaltete Grünanlage integriert werden.
Kontakt: Dr. Dieter Bischop, Landesarchäologie Bremen, Tel.: 0421 3613267, E-Mail: dieter.bischop@landesarchaeologie.bremen.de
Homepage: http://www.landesarchaeologie.bremen.de

12 Uhr
Bremer Logenhaus
Vortrag zum Haus und zu den Logen

Kurfürstenallee 15, 28211 Bremen
Die großbürgerliche Villa aus der Zeit vor dem I. Weltkrieg dient heute als Versammlungsort der Freimaurerlogen. Erbaut in barockisierenden Formen von C. Krahn. In dem Logenhaus treffen sich fünf deutschsprachige Logen und die türkischsprachige Loge Kuzey Yildizi.
Kontakt: Lutz Berger, Bremer Logenhaus, Tel.: 04264 9477, E-Mail: briluber@posteo.de
Homepage: http://www.zur-hansa.de, http://www.bremerloge.de

11 und 15 Uhr
Führungen: Schloss Schönebeck
Im Dorfe 5, 28757 Bremen
Barockes Herrenhaus des 17. Jhs., stattlicher zweigeschossiger Backsteinfachwerkbau mit erneuerter rückwärtiger Prunkfront in Backstein mit Sandsteingliederung von 1705. Heute Museum, betrieben vom Heimat- und Museumsverein für Vegesack und Umgebung e.V.
Kontakt: Herr Schleider, Schloss Schönebeck, Tel.: 0421 623432, E-Mail: post@museum-schloss-schoenebeck.de
Homepage: http://www.museum-schloss-schoenebeck.de

12, 13.30, 15 Uhr
Zion-Gemeindezentrum
Führungen »Vom Jugendkeller bis zur Weltkugel«

Kornstraße 29-31, 28201 Bremen
Beschreibung
1955-57 erbaut nach Entwürfen von Carsten Schröck, war Bremens erster radikal moderner Kirchenbau nach dem Krieg. Das »Gemeindezentrum mit Kirchenraum« (Bauantrag) bildet den passenden architektonischen Rahmen für die besonderen, den Menschen des Stadtteils zugewandten Formen der Gemeindearbeit, die hier praktiziert werden. Das Kugelkreuz auf der Turmspitze ist Symbol der weltumfassenden Verbindung der Christen. 2017 feierte das Gemeindezentrum sein 60-jähriges Jubiläum.
Aktionen: 10 - 11 Uhr Gottesdienst, Café im Foyer und Innenhof.
Kontakt: Pastor Thomas Lieberum, Tel.: 0421 59769521, E-Mail: thomas.lieberum@kirche-bremen.de
Homepage: http://www.kirche-bremen.de/gemeinden/38_neustadt/38_neustadt.php

  • Bremerhaven

11 Uhr
Führung: Migration als kulturhistorisches Denk-Mal. Ein Hafenrundgang
Columbusstraße 65, Treffpunkt: Deutsches Auswandererhaus, 27568 Bremerhaven
Mehr als 7 Millionen Auswanderer verließen über Bremerhaven Europa, um ihr Glück in der Neuen Welt zu suchen. Die politische und kulturelle transatlantische Verbindung, die sie herstellten, ist bis heute von hoher Bedeutung. Das Deutsche Auswandererhaus beleuchtet auf einem geführten Rundgang die Bedeutung Bremerhavens als einst größter kontinentaleuropäischer Auswandererhafen und erklärt wichtige Gebäude. Anschließender Besuch des Deutschen Auswandererhauses.
Hinweis: Achtung kostenpflichtige Teilnahme: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, begrenzte Teilnehmerzahl, max. 40 Personen, Anmeldung telefonisch bei Teresa Grunwald oder direkt an der Museumskasse erforderlich.
Kontakt: Teresa Grunwald, Deutsches Auswandererhaus, Tel.: 0471 902200, E-Mail: presse@dah-bremerhaven.de

11, 11.30 und 12 Uhr
Orgelführungen: Christuskirche
Schillerstraße 1, 27570 Bremerhaven
1872-75 von Conrad Wilhelm Hase erbaut. Erste Neubaukirche in den preußischen Unterweserorten. Dreischiffige Hallenkirche als Sichtziegelbau mit Kreuzrippengewölbe, Polygonalchor und quadratischem Westturm in Anlehnung an frühgotische Formen. Orientiert am Eisenacher Regulativ, von der bauzeitlichen Ausstattung erhalten: Gestühl, Kanzel, Altar und Taufstein. In kräftigen Farben gefasster hölzerner Kanzelkorb mit den Evangelisten auf goldfarbigem Grund, aufwendiges neugotisches Altarretabel.
Aktionen: 10 - 11 Uhr Gottesdienst mit Kinder-, Knaben-, und Jugendchören, 13 - 16 Uhr offene Kirche mit Kirchenrallye, 19 Uhr Konzert: Herbstliche Orgelmusiken mit Prof. Dr. Wolfgang Zerer, Achtung kostenpflichtig: Eintritt 6 Euro, ermäßigt 5 Euro.
Kontakt: Jens Schoppenhauer, Tel.: 0471 9235898 oder 0171 9235898, E-Mail: jens.schoppenhauer@gmail.com
Homepage: http://www.christuskirche-bremerhaven.de