Tagungen

Tagung: Alle Welt im Museum? Museen in der pluralen Gesellschaft, vom 6. bis 9. Mai 2012 in Stuttgart

Die Jahrestagung des Deutschen Museumsbundes wirft sowohl die Frage nach der möglichen Repräsentation »aller Welt« im Museum auf, als auch die nach einer Öffnung der Museen für »alle Welt«.

Im Deutschland des 21. Jahrhunderts sind Menschen aus den verschiedensten Kulturen zu Hause, in der zweiten und dritten, aber auch ersten Generation. Sie alle bilden und prägen unsere Gesellschaft, die vielfältig wie nie zuvor erscheint. Vor dem Hintergrund ihrer Sammlungen haben Museen – wie keine zweite Institution – die Möglichkeit, einen Diskurs in der kulturell diversifizierten Gesellschaft anzuregen. Anhand der ausgestellten Objekte können Fragen nach Tradition, Identität, Herkunft, Gegenwart und Zukunft, aber auch nach Wert, Qualität und Kreativität erörtert werden – trotz und manchmal gerade wegen der Verschiedenartigkeit der Besucher. Dabei suchen die Museen Wege, um breitere Zielgruppen unabhängig von ihrem Bildungsstand anzusprechen und neue Vermittlungsmethoden zu entwickeln.

Programm (vorläufig)

Sonntag, 6. Mai 2012

Treffen des Arbeitskreises Migration
Tagungsort: Landesmuseum Württemberg, Vortragssaal, Schillerplatz 6, Stuttgart

11.00 Uhr
Begrüßung Dietmar Osses und Thomas Brehm

11.30 Uhr
Migration im Museum. Neue Museen und Dauerausstellungen
Das Dänische Migrationsmuseum in Kopenhagen, Susanne Krogh Jensen
Die Dauerausstellung des Deutschen Auswandererhauses, Bremerhaven, Dr. Simone Eick

13.00 Uhr
Leitfaden Migration und kulturelle Vielfalt im Museum


ganztägig: Exkursionen in Stuttgart und Umgebung
(weitere Informationen folgen)
Treffpunkt und Beginn für alle Exkursionen:
13.00 Uhr Innenhof des Landesmuseums Württemberg, Altes Schloss, Schillerplatz 6, Stuttgart


Exkursion 1: Kunst zu Fuß
13.30 Uhr
Kunstmuseum Stuttgart: Führung durch die Sonderausstellung »Rasterfahndung«

15.00 Uhr
Staatsgalerie Stuttgart: Führung durch die Sonderausstellung »Turner Monet Twombly. Later Paintings«

16.00 Uhr
Exkursionsende


Exkursion 2: Vielfalt im nördlichen Stuttgart (Exkursion mit dem öffentlichen Nahverkehr)
14.00 Uhr
Werkbundführung im Theodor-Heuss-Haus Haus und durch die Weissenhofsiedlung. (ca. 1,5 km Fußweg)

15.45 Uhr
»Hinter den Kulissen« – Führung mit Museumsleiterin Anja Krämer durch das Weissenhofmuseum

16.45 Uhr
Führung durch die Ausstellung »Linie/Fläche/Volumen – Architektur an Schulen« in der Architekturgalerie

18.00 Uhr
Exkursionsende


Exkursion 3: Erkundungen in Stuttgart und Esslingen (Exkursion mit dem öffentlichen Nahverkehr)
14.00 Uhr
Führung über die Grabkapelle auf dem Württemberg

15.30 Uhr
J.F.Schreiber-Museum Esslingen und Museum St. Dionys, Esslingen: Führung durch Museumsleiter Martin Beutelspacher

18.00 Uhr
Exkursionsende


20.00 Uhr: »get together« im Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss, Schillerplatz 6, Stuttgart

Fortsetzung von Seite 1

Montag, 7. Mai 2012
Tagungsort: Rathaus Stuttgart
Moderation der Tagung: Dr. Susanne Kaufmann, SWR

ab 9.30 Uhr
Registrierung

11.30 Uhr
Eröffnung und Begrüßung durch:

  • Dr. Volker Rodekamp, Präsident Deutscher Museumsbund,
  • Staatsminister Bernd Neumann, MdB, Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien,
  • Staatssekretär Jürgen Walter, MdL, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg,
  • Dr. Manfred Schmidt, Präsident Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg,
  • Bürgermeisterin Dr. Susanne Eisenmann, Landeshauptstadt Stuttgart.

12.30 Uhr
Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a. D./Dr. Joachim Baur, Exponauten Berlin: Einführung und Grundlagen

13.30 Uhr
Mittagspause

14.30 bis 16.00 Uhr
Zwei thematische Foren zum Thema »Sammeln« (Forum 1 und 2 laufen parallel)

  • Forum 1: Sammeln neu denken?

Linden-Museum, Hegelplatz 1, Stuttgart

Impuls und Moderation: Prof. Paul van de Laar, Erasmus-Universität Rotterdam und Leiter Sammlungen Museum Rotterdam

Dr. Anja Dauschek, Leiterin, Planungsstab Stadtmuseum, Stuttgart,
Murad Bayraktar, Vorstand, DOMiD-Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland e.V., Köln,
Dr. Frauke Miera, Kreuzberg Museum, Berlin,
Dr. Elisabeth Tietmeyer, stv. Direktorin, Museum Europäischer Kulturen – Staatliche Museen zu Berlin,

Sammlungen müssen neu gedacht werden: Wie können Museen für eine plurale Gesellschaft sammeln? Wie bildet sich Migrationsgeschichte in Sammlungen ab? Welche Erfahrungen wurden gemacht? Wie können bestehende Sammlungen neu bewertet werden? Wer sammelt? Für wen?

  • Forum 2: Lokal – Global: Neue Themen und Bezüge als Herausforderung?

Rathaus Stuttgart

Impuls und Moderation: Dr. Manuel Gogos, Journalist, Agentur für Geistige Gastarbeit, Bonn

Dr. Jan Gerchow, Direktor Historisches Museum Frankfurt/ Main,
Dr. Renée Kistemaker, Amsterdam Museum,
Petra Zwaka, Leiterin der Museen Tempelhof-Schöneberg, Berlin,
Matthias Beitl, stv. Direktor, Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien.

Mit welchen Themen und neuen Bezugsrahmen sind Museen heute konfrontiert?


16.30 bis 18.00 Uhr:
Zwei thematische Foren zum Thema »Vermitteln« (Forum 3 und 4 laufen parallel)

  • Forum 3: Das Publikum von morgen

Linden-Museum, Stuttgart

Impuls und Moderation: Prof. Dr. Viola B. Georgi, Interkulturelle Erziehungswissenschaften, Freie Universität Berlin

Anne Marie Rahn, Projektleitung „Gemeinsam Natur erleben - interkultureller Austausch im Senckenberg", Senckenberg Naturmuseum, Frankfurt,
Dietmar Osses, Museumsleiter, Zeche Hannover, Bochum/LWL-Industriemuseum. Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur,
Dr. Hannelore Kunz-Ott, Referentin bei der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen,
Dr. Simone Eick, Direktorin Deutsches Auswandererhaus, Bremerhaven

Wer ist das Publikum der Zukunft? Wie erreichen die Museen breitere Publikumsschichten? Welche Vermittlungsansätze – auch jenseits der Museumspädagogik – sind erforderlich?

  • Forum 4: Fragen der Repräsentation – Wie wird man dem Thema »Partizipation/Teilhabe« in Ausstellungen gerecht?

Rathaus Stuttgart

Impuls und Moderation: PD Dr. Susanne Lanwerd, Dozentin für Religions- und Kulturwissenschaft, Freie Universität Berlin/seit 2009 Projektleitung »Experimentierfeld Museologie. Zur Vermittlung islamischer Kunst- und Kulturgeschichten«

Prof. Dr. Inés de Castro, Direktorin, Linden-Museum, Stuttgart,
Prof. Dr. Michael Fehr, Geschäftsführender Direktor, Institut Kunst im Kontext, Universität der Künste, Berlin,
Cathrine Kyø Hermansen, Director, Immigrant Museet Kopenhagen, Dänemark,
Nicole Pfister Fetz, Präsidentin Trägerverein »MIM Suisse«, Musée imaginaire des migrations, Zürich

Gesellschaftliche Vielfalt und Interkulturalität fordern neue Ausstellungskonzeptionen: themenorientiert, interdisziplinär, und jenseits bestehender Landkarte.

19.30 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag
Rathaus Stuttgart
Sabyasachi Mukherjee, Direktor des Chhatrapati Shivaji Maharaj Vastu Sangrahalaya, Mumbai: »Museum of Tomorrow: Developing a New Vision - with special reference to Chhatrapati Shivaji Maharaj Vastu Sangrahalaya«

anschließend: Empfang des Oberbürgermeisters im Rathaus Stuttgart

Fortsetzung von Seite 2

Dienstag 8. Mai 2012

9.00 Uhr
Denkanstöße:

  • Prof. Dr. Willi Xylander, Direktor Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz: Die Begriffe »fremd« und »eigen« in der Natur;
  • Dr. Olaf Hahn, Leiter des Programmbereichs »Gesellschaft und Kultur«, Robert Bosch Stiftung, Stuttgart: Pluralität, Integration, Inklusion: Förderperspektiven einer Stiftung;
  • Dietmar Osses und Dr. Thomas Brehm, Sprecher des Arbeitskreises Migration im Deutschen Museumsbund: »Migration im Museum« – ein Leitfaden. Präsentation bestehender Initiativen und Portale.

10.15 – 10.45 Uhr
Kaffeepause

10.45 Uhr
Dr. Mark Terkessidis, Journalist und Autor, Köln/Berlin: Mehrstimmigkeit in der Hochkultur und interkulturelle Öffnung
Rolf Graser, Geschäftsführer Forum der Kulturen, Stuttgart: Potentiale der Mehrstimmigkeit
N.N.: Die können sogar Deutsch (Arbeitstitel), Neue Deutsche Medienmacher

12.15 Uhr
Susanne Kaufmann, SWR: Abschließende Diskussion

12.45 Uhr Mittagspause

Optional: Preview der neuen Schausammlung »LegendäreMeisterWerke – Kulturgeschichte(n) aus Württemberg« im Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss, Schillerplatz 6.

14.00 Uhr
Ausblick
Dr. Volker Rodekamp, Präsident Deutscher Museumsbund: Denkschrift zur Lage der Museen in Deutschland 2012

15.00 – 15.30 Uhr
Kaffeepause und Registrierung zur Mitgliederversammlung

15.30 – 18.00 Uhr Mitgliederversammlung des Deutschen Museumsbundes

20.00 Uhr
Abendempfang im Marmorsaal
Neues Schloss, Schlossplatz, 70173 Stuttgart
Grußwort von Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Mittwoch 9. Mai 2012

Tagungen der Fachgruppen und Arbeitskreise (Informationen folgen)
s. auch auf den einzelnen Fachgurppen- und Arbeitskreis-Seiten! www.museumsbund.de/de/fachgruppen_arbeitskreise

Weitere Informationen

Teilnahmegebühr:

Nichtmitglieder:75 Euro
Mitglieder im Deutschen Museumsbund: 60 Euro
Volontäre, Studenten: 30 Euro

Detaillierte Informationen zur Tagung finden Sie auf der Website des Deutschen Museumsbundes.