Tagungen

Tagung: Die Reformation und ihre Medien. Mediale Strategien im Umkreis der Wettiner im 16. Jahrhundert, vom 30. September bis 2. Oktober 2013 in Gotha

Die Tagung beleuchtet die strategische Nutzung medialer Informationsformate vor konfessionellem, religions- und reichspolitischem Hintergrund in dem von beiden Linien der Wettiner beherrschten Gebiet während der Reformation.

Programm

Montag, 30.09.2013
14:00 Uhr
Dr. Martin Eberle (Gotha): Begrüßung
Prof. Dr. Christopher Spehr (Jena): Einführung

14:20 Uhr
Vorstellung der Gothaer Sammlung von Flugblättern und Einblattdrucken auf Schloss Friedenstein
Bernd Schäfer / Ulrike Eydinger (Gotha)

  • I. Mediale Strategien um Martin Luther

Moderation: Prof. Dr. Christopher Spehr (Jena)

14:50 Uhr
Luthers mediale Strategien zu Beginn der Reformation in Erfurt
Dr. Roland Lehmann (Jena)

Bildnis und Botschaft. Die Doppelporträts von Martin Luther und Katharina von Bora
Philipp Steinkamp, M.A. (Gotha)

15:40 Uhr Diskussion

16:00 Uhr Kaffeepause

16:20 Uhr 
„Auff Evangelisch aber von bilden zu reden“ – Martin Luther an Prinzipalien
Maria Bartsch, M.A. (Halle)

 „Bildnis etlicher gelarten Menner“. Reformatorenporträts als Mittel der Positionierung in Zeiten des innerkonfessionellen Konflikts
Dr. Doreen Zerbe (Leipzig)

 Die Berichte über Luthers Tod als Medium reformatorischer Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Jochen Birkenmeier (Eisenach)

17:40 Uhr Diskussion
Dr. Michael Beyer (Leipzig): Kommentar zu Sektion I

18:15 Uhr Pause

19:00 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag im Spiegelsaal
Prof. Dr. Johanna Haberer (Erlangen): Die Reformation und ihre Medien

20:00 Uhr Empfang / Bibliotheksführung

Dienstag, 1.10.2013

  • II. Mediale Strategien zum Thema Glaube

Moderation: Dr. Kathrin Paasch (Gotha)

9:00 Uhr 
Gesichte. Repräsentationen der Reformation
Anika Höppner, M.A. (Erfurt)

 Zwischen allen Stühlen. Interessengruppen, Medien und Strategien in der Kontroverse um den sächsischen Theologen Alexius Chrosner 1524-1534
Dr. Matthias Meinhardt (Wolfenbüttel/Halle)

„‘Fliegende Blätter‘, Münzen, klingende Lieder – Schriftlichkeit, Bildlichkeit, Mündlichkeit im Medienverbund der Reformationszeit“
Matthias Rekow, M.A. (Erfurt/Gotha)

10:20 Uhr Diskussion

10:40 Uhr Kaffeepause

Fortsetzung von Seite 1

11:15 Uhr 
Bühnenpraxis "sub contrario" - Theaterprozessionen und -predigten bei Johannes Agricola und Paul Rebhun
Dr. des. Franz Fromholzer (Augsburg)

Der Gothaer Tafelaltar. Transformationen eines mittelalterlichen Mediums im Dienste der Reformation
Dr. Timo Trümper (Gotha)

Protestantisch? Die Allegorie vom Alten und Neuen Bund auf Schloss Friedenstein
Dr. des. Jutta Reinisch (Gotha)

12:30 Uhr Diskussion
Prof. Dr. Michael Schilling (Magdeburg): Kommentar zu Sektion II

13:00 Uhr Mittagspause

15:00 Uhr
Führung zur Ausstellung Reformatorische Münzen und Flugblätter durch Bernd Schäfer / Uta Wallenstein (Gotha)

16:00 Uhr 
Das Motiv der Bekehrung Pauli als reformatorische Chiffre im Blickfeld der Wettiner

16:25 Uhr Diskussion
Dr. Ruth Slenczka (Berlin): Kommentar zu Sektion II

16:45 Uhr Kaffeepause

  • III. Mediale Strategien zum Thema Macht

Moderation: Dr. Martin Eberle (Gotha)

17:15 Uhr
 „Beschau dies löblich Angesicht, besieh die Schramm des Hochgeborn!“ Kurfürst Johann Friedrich I. von Sachsen in der protestantischen Bildpropaganda und die Funktion der Bildmedien
Prof. Dr. Matthias Müller (Mainz)

 Polemische Einblattdrucke aus Gotha und Bildzensur in der deutschen Reformationszeit
Prof. Dr. Christiane Andersson (Lewisburg)

18:10 Uhr Diskussion
PD Dr. Joachim Bauer (Jena): Kommentar zu Sektion III

19:00 Uhr Abendessen


Mittwoch, 2.10.2013
9:00 Uhr 
Kaspar Aquilas Trostbrief an Kurfürst Johann Friedrich I. von Sachsen und die Konstruktion eines protestantischen Martyriums
Dr. Daniel Gehrt (Gotha)

„Gedruckt wider Willen“ – die Schriftensammlungen von Simon Musäus gegen den „freien Willen“ (1562/63), veröffentlicht gegen den Willen des ernestinischen Herzogs
Friedhelm Gleiß, M.A. (Mainz)

9:50 Uhr Diskussion

10:15 Uhr Kaffeepause

10:35 Uhr 
Der reformierte Dom – Mediale Veränderungen im Freiberger Dom unter Heinrich, Moritz und August von Sachsen (1536-1586)
PD Dr. Stefan Bürger (Dresden)

11:00 Uhr Diskussion
Dr. Christian Winter (Leipzig): Kommentar zu Sektion III

11:20 Uhr Schlussdiskussion

12:00 Uhr Ende der Tagung

Weitere Informationen

Anmeldung und Information:
Aufgrund begrenzter Platzzahl wird um Anmeldung bis zum 20.09.2013 gebeten.

Kontakt:
Ulrike Eydinger
Projektgruppe Reformationsgeschichte
Stiftung Schloss Friedenstein Gotha
PF 10 03 19, 99853 GOTHA
Tel.: 03621-8234-555
Fax: 03621-8234-63
Mail: eydinger@stiftung-friedenstein.de