Tagungen

Tagung: Mythos Palech. Ikonen und Lackminiaturen, am 22. Januar 2011 in Recklinghausen

Unter Kunstliebhabern und Kennern der russischen Kultur ist das Malerdorf eine Legende: Palech, 300 km nordöstlich von Moskau gelegen, hat sich mit Ikonen und Lackminiaturen einen Namen gemacht. Die Ausstellung „Mythos Palech. Ikonen und Lackminiaturen“ illustriert die politischen und gesellschaftlichen Umbrüche des Landes anhand des künstlerischen Schaffens des Malerdorfs vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die gezeigten Arbeiten faszinieren durch ihre Fülle an filigranen Details und sind über die Landesgrenzen hinaus begehrte Sammlerobjekte. Vertiefend widmet sich die Tagung diesen Themen.

Programm

11.00 Uhr
Dr. Eva Haustein-Bartsch
Begrüßung

11.15 Uhr
Bernhard Bornheim: Ikonen aus Palech: „Fenster zur Ewigkeit“ oder Kinder ihrer Zeit?

12.00 Uhr
Celia Solf M.A.: 134 Ikonen auf einem halben Quadratmeter: Darstellung einer Ikonostase im Ikonen-Museum Recklinghausen

12.30 Uhr
Ana Faye Fegg M.A.: Von leibeigenen Bauern, großen Unternehmern und einer „Hausapotheke“. Über eine Ikone des Palecher Meisters I. L. Sofonov

13.15 Uhr
Mittagspause

14.30 Uhr
Dr. Felix Waechter: … und malen in Versen ihre eigene Geduld. Die Palecher und ihre Lackminiaturen

15.15 Uhr
Dr. Monika Kopplin: Einst und Jetzt – Ikonen vom Sieg des Sozialismus

16.00 Uhr
Ende der Tagung

Weitere Informationen

Veranstaltungsort: Festspielhaus Recklinghausen, Raum Jupiter, Otto Burrmeister-Allee 1, 45657 Recklinghausen

Alle Interessenten sind herzlich willkommen! Die Teilnahme ist kostenlos.