Tagungen

Tagung: Skulptur um 1300 zwischen Paris und Köln, vom 7. bis 9. Mai 2015 in Berlin

Die Staatlichen Museen Berlin widmen sich im Bodemuseum dem Austausch zwischen den Kulturzentren des Mittelalters. Der Einfluss höfischer Traditionen, aber auch die Rolle der Sprache in der bildenden Kunst spielen hier eine Rolle und natürlich kommen auch die Berliner Sammlungen nicht zu kurz.

Programm

Donnerstag, 7. Mai

15:00 Uhr Begrüßung

15:15 Uhr
Tobias Kunz (Berlin): Aktuelle Fragen und Forschungstendenzen zur Kunst um 1300 zwischen Paris und Köln

15:45 Uhr
Stephan Albrecht (Bamberg): Die Würde des Menschen im 13. Jahrhundert. Beobachtungen zur Adamfigur aus der Kathedrale von Paris

16:30 Uhr
Lena Klahr (Bamberg): Dialog oder Konkurrenz? Architektur und Bildhauerkunst am Nordquerhausportal von Paris

17:15 Uhr Kaffeepause

17:45 Uhr
Pierre-Yves Le Pogam (Paris): Un ensemble méconnu de la sculpture française vers 1300. Le „beau portail“ de la cathédrale d’Orléans

18:30 Uhr
Peter Kurmann (Fribourg): Pariser Hofkunst im Dienst des klerikalen Suprematieanspruchs. Die Skulptur am Rosengeschoss der Westfassade von Notre-Dame zu Reims

Freitag, 8. Mai

10:00 Uhr
Michael Grandmontagne (Buhlenberg): In glänzender Erinnerung. Zur Herkunft des Grabbildes der Isabella von Aragón (†1271)

10:45 Uhr
Sabine Berger (Paris): Entre dévotion et ostentation. La production d'images sculptées pour les conseillers du roi de France autour de 1300

11:30 Uhr Kaffeepause

12:00 Uhr
Nicolas Reveyron (Lyon): Les portails de la cathédrale de Lyon. De l’archéologie du bâti à la narratologie. Une approche plurielle d’une œuvre majeure des années 1300

12:45 Uhr
Ludovic Nys (Valenciennes): Saint-Omer, Thérouanne et Furnes (Veurne). L’Artois et la Flandre à michemin de Paris et Cologne

13:30 Uhr Mittagspause

15:00 Uhr
Markus Schlicht (Poitiers): Les Deschamps, Clément V et l'argent de la chrétienté. À propos de la Porte des Flèches de la cathédrale de Bordeaux (vers 1325)

15:45 Uhr
Wolfgang Brückle (Luzern): Sprachliche Genera im visuellen Diskurs? Das Problem der Stillagen in der gotischen Skulptur

16:30 Uhr Kaffeepause

17:00 Uhr
Robert/Gude Suckale (Berlin): Epochenwandel in der französischen Skulptur um 1320

Samstag, 9. Mai

10:00 Uhr
Julien Chapuis (Berlin): Zur Erwerbung französischer Bildwerke der Berliner Skulpturensammlung

10:30 Uhr
Hiltrud Jehle (Berlin): Zur Fassung der hochgotischen Elfenbeine der Berliner Skulpturensammlung

11:00 Uhr
Bodo Buczynski (Berlin): Fassung und Oberflächenbearbeitung der lothringischen Madonnen in der Berliner Skulpturensammlung

11:30 Uhr Kaffeepause

12:00 Uhr
Benoît van den Bossche und Isaline Raskin (Liège): „Drôleries“ - L'iconographie marginale des portails occidentaux et de la nef de la cathédrale de Strasbourg

12:45 Uhr
Ulrike Bergmann (Köln): Bildhauer in Köln um 1300 - Materialität, Muster, Märkte

13:30 Uhr Mittagspause

15:00 Uhr
Marion Böhl (Berlin): Die thronende Madonna Inv. 8027 in Berlin. Untersuchungen an einem Hauptwerk der Kölner Holzskulptur der 1. H. des 14. Jhs.

15:45 Uhr
Reinhard Karrenbrock (Münster) und Marc Peez (Brauweiler): Das Triumphkreuz in Dinslaken – ein Werk Kölner Provenienz. Kunsthistorische Zusammenhänge und werktechnische Befunde

16:30 Uhr Kaffeepause

17:00 Uhr
Rolf Lauer (Köln): Die Chorpfeilerfiguren im Kölner Dom. Vorreiter oder Nachzügler?

17:45 Uhr Schlusswort

Tagungsort:
Bode-Museum
Am Kupfergraben
10117 Berlin
Gobelinsaal

Die Tagungsteilnahme ist kostenlos. Es wird um verbindliche Anmeldung per Post oder E-Mail bis 5. Mai gebeten, für Teilnehmer ist der Besuch des Museums während der Konferenz frei. Zugang und Registrierung erfolgen über den Besuchereingang.

Organisation:
Michael Grandmontagne und Tobias Kunz

Kontakt und Anmeldung:
Dr. Tobias Kunz
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst
Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Geschwister-Scholl-Str. 6
10117 Berlin
T.Kunz(at)smb.spk-berlin.de

Diese Seite teilen