Tagungen

Tagung: Skulptur und Zeit im 20. Jahrhundert, vom 15. bis 17. Januar 2015 in Berlin

Eine gemeinsame der Kunstakademie Düsseldorf und der Universität der Künste Berlin beschäftigt sich mit der Darstellung der Zeit in der Skulptur. In Künstlergesprächen und Vorträgen steht die Kunst des 20. Jahrhunderts im Vordergrund.

Programm

Donnerstag, 15. Januar 2015

19.00 Uhr Begrüßung

19.15 Uhr Eröffnungsvortrag von Lisa le Feuvre (Henry Moore Institute, Leeds): The Event Sculpture.

Freitag, 16. Januar 2015

Sektion I: Zeitstrukturen in der Plastik der Moderne
Moderation: Dr. Julia Kloss-Weber (Universität Hamburg)

9.00 - 9.45 Uhr
Dr. Nina Schallenberg (Wilhelm-Hack Museum, Ludwigshafen): Schockmomente - Die rezeptionsästhetischen Strategien von Medardo Rosso und Constantin Brancusi

9.45 - 10.30 Uhr
PD. Dr. Michael Kausch (Universität Koblenz-Landau): Von Rodin zu Boccioni: Zeitstrukturen in der Plastik der frühen Moderne

11.00 - 11.45 Uhr
Jordan Troeller M.A. (Harvard University, Cambridge): The Temporality of the Utopian Object: The Bauhaus’s Metallisches Fest (1929)

11.45 - 12.30 Uhr
Dr. Jutta Vinzent (University of Birmingham/Max Weber Center for Advanced Cultural and Social Studies, University of Erfurt): The liminalities of time as movement in sculpture

Sektion II: Zeit- und Raumkonzepte in der Bildhauerei der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts
Moderation: Lutz Hengst (Universität der Künste Berlin)

14.00 - 14.45 Uhr
Prof. Dr. Guido Reuter (Kunstakademie Düsseldorf): "Ich suche der Einheit von Raum und Zeit eine Form zu geben." Der künstlerische und ideengeschichtliche Hintergrund von Norbert Krickes "Raum-Zeit-Plastiken"

14.45 - 15.30 Uhr
Prof. Dr. Martina Dobbe (Universität der Künste): Live-Taped Video und Time-Delay Video als skulpturales Prinzip?

16.00 - 16.45 Uhr
Dr. Samantha Schramm (Universität Konstanz): Zur Zeitlichkeit der Land Art

16.45 - 17.30 Uhr
Birgit Eusterschulte, M.A. (Freie Universität Berlin): "from a measured volume to indefinite expansion". Leere und Unendlichkeit in Robert Barrys Gas-Skulpturen der späten 1960er Jahre

18 - 19 Uhr
Künstlergespräch/Vorträge von Andreas Greiner und Flora Hitzing

Samstag, 17. Januar 2015

Sektion III: Neue und alte Zeitformen neu: Natur, Geschichte, das Kunstwerk als Prozess und die Arbeit des Rezipienten
Moderation: Prof. Dr. Karlheinz Lüdeking (Universität der Künste Berlin)

9.00 - 9.45 Uhr
Nina Heindl M.A. (Ruhr-Universität Bochum): Rezeptierend vergegenwärtigen. Zeitliche Aspekte in Rachel Whitereads plastischen Materialisierungen

9.45 - 10.30 Uhr
Dr. Ursula Ströbele (Universität der Künste Berlin): Performing the making – die Eigenzeit der "lebenden Skulptur" zwischen Dauer und Augenblick

11.00 - 11.45 Uhr
Dr. des Veronika Riesenberg (Staatliche Museen zu Berlin): ZEIT/GESCHICHTE(N). Temporalstrukturen in den serialen Fotoskulpturen und architektonischen Interventionen Thomas Demands

11.45 -12.30 Uhr
Dr. Kate Corder (University of Reading, Berkshire): Plant growth as transient or durational material constructing sculpture through time

12.30 - 13.15 Uhr
Abschlussdiskussion der Sektion und der Tagung

Die Tagung "Skulptur und Zeit im 20. und 21. Jahrhundert" ist eine Kooperation der Kunstakademie Düsseldorf und der Universität der Künste Berlin. Organisierst ist die Tagung von Dr. Ursula Ströbele (UdK, Berlin) und Prof. Dr. Guido Reuter (Kunstakademie Düsseldorf).