Meldungen zum Kunstgeschehen

The Photographic Museum of Humanity

Im Januar 2013 startete das erste digitale Mitmach-Museum für zeitgenössische Fotografie im Internet mit dem hehren Ziel, die Institution Museum neu zu erfinden. Kaum ein Jahr später zählte es schon 300.000 Besucher.

Das Museum will laut Manifest auf der Website ein frei zugänglicher Raum sein, wo jedermann mehr über Fotografie und ihre Sprache lernen kann. Es zeigt monatlich wechselnde Themenausstellungen mit Aufnahmen einzelner Mitglieder der Community. Darüber hinaus gibt es eine Highlight Sektion, die täglich von den drei Kuratoren erstellt wird und eine Übersicht zu den verzeichneten Arbeiten und Fotografen bietet. Ob World Press Photo Award-Gewinnerin Nikita Shokov, Fotografiestudent Shilong Song oder Dokumentarfotograf Sven Zellner, die Mitglieder sind durchweg professionelle Fotografen und kommen aus vielen unterschiedlichen Ländern. Das Museum bietet Ihnen eine Plattform um sich der Netzöffentlichkeit zu präsentieren. Ihre Aufnahmen können über einen angegliederten Store auch erworben werden.