Meldungen zum Kunstgeschehen

Umfrage zum Kultursponsoring aus Sicht der Kulturanbieter Europas

Kultur braucht Geld, soviel ist sicher. Und da die öffentlichen Zuschüsse sehr selten ausreichen müssen sich die Kulturschaffenden oft nach Alternativen umsehen. Eine Kooperation mit der Wirtschaft durch Sponsoringverträge ist ein oft beobachtetes Phänomen. Doch wie sind die Erfahrungen mit einem solchen Kultursponsoring? Eine Umfrage der Causales Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring, welche noch bis zum 30. April beantwortet werden kann, untersucht dieses weite Feld.

Logo @ Causales Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring
Logo @ Causales Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring

Causales führt bereits seit 2005 diese Umfragen durch. Zu Beginn wurden lediglich Kulturanbieter aus Deutschland befragt. Nachdem bereits im vergangen Jahr die Teilnehmer aus Deutschland sowie aus Österreich, der Schweiz und Luxemburg stammten, ist im Jahr 2014 der Fokus auf ganz Europa gelegt.

Die Gesellschaft untersucht unter anderem die Bedeutung von Sponsoringeinnahmen innerhalb der Finanzierungsplans der jeweiligen Kulturanbieter. Auch Informationen zur geografischen Herkunft und zur Branchenzugehörigkeit der Sponsoren sind interessant. Der Betriebsstruktur der Sponsoringteilnehmer und der Art und Funktionsweise der Kommunikation zwischen den beiden Parteien ist ebenfalls Raum gewidmet.

Des Weiteren sind Fragen zur Leistung und Gegenleistungsvereinbahrung, zum Management der Partnerschaft (also der Planung, Durchführung und Kontrolle des Sponsoring) und der Zufriedenheit und Zukunftsperspektiven der Kooperation in die Umfrage aufgenommen worden.

Der Onlinefragebogen kann noch bis zum 30. April hier beantwortet werden, wo auch weitere Informationen zu finden sind. 

Als Dank für die Beantwortung der Fragen werden Rabatte auf Anzeigen in verschiedenen Jahrbüchern gewärt und man kann auf Wunsch an der Verlosung von unterschiedlichen Preisen teilnehmen.

Diese Seite teilen