Meldungen aus der Forschung

Vortragstage: Kloster Bebenhausen. Einblicke in die aktuelle Baupraxis und Forschung zu Kloster und Schloss Bebenhausen, am 30. und 31. Juli 2011 in Bebenhausen

Anlässlich der aktuellen Bauarbeiten am Kirchendach und an der Wehrmauer von Kloster Bebenhausen bei Tübingen veranstalten die "Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg" in Kooperation mit dem Kunsthistorischen Institut der Universität Kiel zwei öffentliche Vortragstage. Wissenschaftliche Vorträge renommierter Referenten geben einen Einblick in die aktuelle Baupraxis und Forschung in Bebenhausen.

Ziel der Veranstaltung ist es, die historische und kunsthistorische Vielfalt Bebenhausens auf aktuellem Forschungs- und Diskussionsstand interessierten Laien und der Fachwelt vorzustellen. Die Themenauswahl reicht von aktuellen archäologischen Untersuchungen in der Klosterkirche über die Facetten der Architektur und Kunst des Zisterzienserkloster bis hin zur Einrichtung der königlichen Gemächer im Kloster im 19. Jahrhundert unter König Karl I. von Württemberg. Diskussionsrunden sowie Rundgänge mit den Referenten ergänzen die Vorträge.

Die Veranstaltung bildet den Auftakt für das Jubiläumsjahr 2014, in dem der 150. Jahrestag des Beginns der Umbau- und Restaurierungsarbeiten am Kloster Bebenhausen unter König Karl I. von Württemberg gefeiert werden wird.

Programm

Moderation/Diskussionsleitung: Klaus Gereon Beuckers

Samstag, 30. Juli

12.30 Uhr Begrüßung/Einführung
Patricia Peschel, Staatl. Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
Klaus Gereon Beuckers, Kunsthistorisches Institut der Universität Kiel

13.00-14.00 Uhr
Christina Vossler: Leben und Sterben im Kloster. Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen in Klosterkirche und Klausur

14.00-15.00 Uhr
Tilmann Riegler: Neue Ergebnisse zur Baugeschichte des Westflügels und der Südwestecke der Klosterkirche

15.00-15.30 Uhr
Kaffeepause

15.30-16.30 Uhr
Tilmann Marstaller: 920 Jahre Holzbaukunst - die historischen Dachwerke über Klosterkirche und Klausur in Bebenhausen

16.30-17.30 Uhr
Stefan Gerlach: Zisterzienser auf der Weltbühne. Versuch einer Deutung des Winterrefektoriums

17.30-18.00 Uhr
Kaffeepause

18.00-19.30 Uhr
Rundgang mit den Referenten
Bitte beachten Sie, für die Rundgänge festes Schuhwerk und Trittsicherheit mitzubringen!

Sonntag, 31. Juli

09.30-10.30 Uhr
Vivien Bienert: Abt Peter von Gomaringen (amt. 1393-1412) und das Stifterbild in der Abteikirche von Bebenhausen

10.30-11.00 Uhr
Kaffeepause

11.00-12.00 Uhr
Philip Caston: Der Vierungsturm von Bebenhausen. Geschichte-Konstruktion-Forschung

12.00-13.00 Uhr
Ulrich Knapp: Der Kreuzgang im Kloster Bebenhausen im 15. Jahrhundert - Zentraler Erschließungsraum und Ort klösterlicher Repräsentation

13.00-14.30 Uhr
Mittagspause

14.30-15.30 Uhr
Julia Sukiennik: Vir magne prudentiae et maturitatis. Die Grabplatte von Abt Johann von Fridingen

15.30-16.30 Uhr
Peter Rückert: Mittelalterliche Schriftkultur in Bebenhausen: Skriptorium - Bibliothek - Archiv

16.30-17.30 Uhr
Patricia Peschel: "welche Pietät für das Alte hier den königlichen Bauherrn wie die Baumeister beseelte" - die Einrichtung der königlichen Gemächer im 19. Jahrhundert

17.30-19.00 Uhr
Rundgang mit den Referenten / Abschluss
Bitte beachten Sie, für die Rundgänge festes Schuhwerk und Trittsicherheit mitzubringen!

Weitere Informationen

Kontakt:

Dr. Patricia Peschel
Konservatorin
Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
Schlossraum 22a
76646 Bruchsal
patricia.peschel@ssg.bwl.de

Prof. Dr. Klaus Gereon Beuckers
Kunsthistorisches Institut der Christian-Albrechts-Universität
Olshausenstr. 40
24118 Kiel
beuckers@kunstgeschichte.uni-kiel.de

Eintritt:

12,00 € für einen Tag

18,00 € für beide Tage

(inkl. Rundgang und Kaffeepause)

Anmeldung:

Per E-Mail an info@kloster-bebenhausen.de oder telefonisch unter 07071/602802