Shop-Detail

FOTOGESCHICHTE - Heft 149

Kann man das wegwerfen? Fotografie, Gedächtnis, Ökonomie

Verlag: Jonas Verlag
Herausgeber: Thomas Steinfeld, Valentin Groebner

Fotogeschichte 149 © Cover Jonas Verlag

Kategorie: Bücher/Kataloge

Preis: 20,00 Euro

beim Verlag bestellen

Über den Titel

Mehr Informationen zur Zeitschrift, zum Abo und zu weiteren Heften finden Sie auf der Website der FOTOGESCHICHTE.

Abfall, Archivgut, Sammlerstücke. Das Ende der Analogfotografie hat aus allen ihren Produkten Zeugnisse einer unwiderruflich vergangenen Epoche gemacht. Im digitalen Zeitalter werden analoge Fotografien neuen ästhetischen und ökonomischen Auswahlkriterien unterworfen. Sie beginnen in neuen Umlaufbahnen zu zirkulieren, die mit ihren ursprünglichen Herstellungszwecken und Gebrauchskontexten häufig wenig zu tun haben. Aus privaten Ansichtskarten werden Museumsobjekte, Negative werden komplexe Archivgüter, und banale Pressefotos und nüchterne Industrieaufnahmen Kunstwerke. Das Themenheft „Kann man das wegwerfen?“ beleuchtet den Umgang mit der analogen Fotografie des 19. und 20. Jahrhunderts am Beginn der digitalen Ära.

BEITRÄGE

  • Jan von Brevern: Praxis und Theorie der Bilderflut
  • Valentin Groebner: Der Eisberg der Fotos: Vergängliche Bilder, massenhaft
  • Dennis Jelonnek: Von der Bildfläche verschwunden? Die Vergänglichkeit von fotografischen Sofortbildern zwischen Mythos und Memento
  • Mirco Melone: Fotografische Geschichte: Index, Archiv und Zirkulation
  • Bernd Stiegler: Fotografie zwischen Wegwerfobjekt und Kulturgut
Weitere Angaben zum Titel

Erscheinungsjahr: 2018

Sprache(n): Deutsch

sonstige Abb.: Zahlreiche Abbildungen

Seiten: 80

Einband: Softcover

Format: 21 x 29,7 cm