Termin

Buchpräsentation und Gespräch: Bernhard Leitner – Skizzenbuch. Notation. Tonräume

Buchpräsentation 14.04.2016, 19:30 Uhr

Bücherbogen am Savignyplatz, Bergisch Gladbach, Deutschland

Die Skizzen des visionären TonRaumKünstlers eröffnen der Kunst neue Wege. Er schafft mit Klängen (durch-)wandelbare Räume, kreiert innovative intime akustische Räume, um Klang-Bewegungen im Körper selbst zu erleben, integriert Arbeiten im urbanen Maßstab als mediale Kunst-am-Bau. Auf detailreichen, fragilen Zeichnungen notiert Bernhard Leitner Ton/Sound als bildnerisches, skulpturales Material. Mit der Pionierarbeit auf diesem Gebiet entwickelte er künstlerische Vorstellungen und technisch anspruchsvolle Projekte, die vornehmlich in seiner New Yorker Zeit (1969 bis 1982) erst umgesetzt werden konnten, als die Programmiergeräte eigens für seine Ideen erfunden und hergestellt worden waren. Die vorliegende Publikation ermöglicht erstmals direkten Einblick in Leitners visionäre Skizzenbücher und Ideennotizen.

Der Architekt und Künstler Bernhard Leitner wird das Buch »Skizzenbuch. Notation. Ton-Räume« im Gespräch mit Eugen Blume (Leiter des Hamburger Bahnhofs in Berlin) präsentieren.

»In den Zeichnungen vollzieht der Betrachter in der Anschauung und »Anhörung« den Prozess mit, der auf ein In-der-Welt-Sein abzielt, das eine von den Sinnen getragene Kultur wieder ermöglicht, die sich jeder funktionalistischen und mechanischen Verflachung entgegenstellt. Darin ist die utopische Dimension dieser Skizzenbücher begründet, die zeichnerisch auf etwas aus sind, was noch nicht ist, aber sein kommendes Dasein im Bild bereits vorstellen.
Die erstmalige umfassende Veröffentlichung der Skizzenbücher von Bernhard Leitner ist ein enzyklopädischer und zugleich poetischer Einblick in diesen kompositorischen Denkraum.«
Eugen Blume

Ort: Bücherbogen am Savignyplatz | Stadtbahnbogen 593 | Berlin