Termin

Pure Nature Art. Naturmaterialien in der zeitgenössischen Kunst

Ausstellung 25.06.2017–07.01.2018

Museum Kunst der Westküste, Alkersum/ Föhr, Deutschland

Die Natur unterliegt einem immerwährenden Prozess des Werdens und Vergehens und bezaubert uns durch ihre scheinbar unerschöpfliche Formen- und Farbenvielfalt. In der Kunst hielten mit Beginn der1960er-Jahre Naturmaterialien Einzug in die Ausstellungsräume: Das Material selbst und nicht mehr das Abbild einer Landschaft geriet in den Blickpunkt. Auch verlagerte sich umgekehrt Kunst als Land Art nach draußen, in die Natur. Für die Ausstellung wurden sechs internationale zeitgenössische Positionen ausgewählt. Die über 20 Installationen, Objekte, Wandarbeiten und Skulpturen aus Materialien wie Muscheln, Federn, Dornen, Blättern, Kork, Pferdehaaren oder Rosenblüten lenken den Blick auf die Schönheit, Leichtigkeit und Fragilität der in der Natur aufzufindenden Materialien. Sie verweisen aber auch auf die faszinierende Systematik und gestaltende Kraft, die der Natur innewohnen.Es wird deutlich, wie die Künstler das von der Natur Hervorgebrachte in respektvoller Aneignung erforschen, sammeln und ordnen sowie neue Formen und Kontexte erschaffen. Die Ausstellung liefert überraschende und nachdenklich stimmende Anregungen, dem vielschichtigen Verhältnis von Kunst und Natur nachzuspüren.

KünstlerInnen: Bethan Huws (GB), Christiane Löhr (DE), Alastair Mackie (GB), David Nash (GB, Abb.), Regine Ramseier (CH), Herman de Vries (NL)