Ausstellungsbesprechungen

Tattoo, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg, bis 6. September 2015

Tattoos provozieren. Von älteren Generationen meist mit Kriminellen assoziiert, bietet die Thematik einen reichen Fundus an Diskussionsstoff. Denn natürlich ist das nicht alles. Dem Tattoo als sozialen Marker, Identitätsstifter und Körpergedächtnis widmet sich das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe nun in einer Schau, die eigentlich nichts zu wünschen übrig lässt. Rowena Fuß war vor Ort.

Portal Kunstgeschichte exklusiv 

Der Inhalt dieser Meldung ist nur für Abonnenten verfügbar.

Login

  1. Anmelden
  2. (Abo bezahlen)
  3. Lesen

Nutzer/in werden

  1. Registrieren
  2. Abo bezahlen
  3. Lesen

registrieren

Informationen zu Abonnements und Bedingungen