Meldungen zur Karriere

Design Blast 2010: COURAGE

Mit dem Thema „Mut“, auf Englisch „Courage“, startet am 4. Juni die Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe die dritte Runde ihrer Konferenzreihe „Design Blast“. Wie schon in den Jahren zuvor präsentieren sich auf der Bühne junge Designer und Kulturschaffende aus den Bereichen Visuelle Kommunikation, Kunst und Produktgestaltung, die nicht nur den Berufsstart erfolgreich gemeistert haben, sondern auch mit ungewöhnlichen Ideen und Auftritten die Designdisziplin „aufmischen“.

Aber was bedeutet Mut für eine Berufsgruppe, deren Einsatzfeld nicht im Krisengebiet, sondern im Grafik- oder Produktdesignbüro liegt? Wie energisch und waghalsig agieren Designer in ihrem doch eigentlich doch recht beschaulichen Alltag? Die Sprecher der Konferenz Design Blast 2010 werden aufzeigen, dass es insbesondere im Design darum geht mit einer couragierten Geisteshaltung an Aufgaben heranzugehen, kühne Ideen standhaft zu verteidigen und schließlich mit Eifer in die Tat umzusetzen.

Einige Sprecher sprengen dabei sogar die Grenzen zwischen Design, Medien, Kunst und Wissenschaft. Hier ist besonders der junge Brite Brendan Walker zu nennen. Der Gestalter, der nicht nur Design sondern auch Luft- und Raumfahrttechnik studierte, geht heute im Hauptberuf seiner Leidenschaft für nervenaufreibende Kirmesattraktionen nach. „Thrill“, also maximale Aufregung und Erregung sind die Themen seines Vortrags. Die ebenfalls in London lebende Gestalterin Julia Lohmann verbindet in ihrer Arbeit biologische Interessen und Gestaltung. So entwickelte sie eine Sitzgelegenheit, die in ihren Dimensionen exakt jener Kuh nachempfunden ist, deren Haut sie als Material verwendete.
Der für seine couragierte Streetart bekannte Künstler Julius von Bismarck entwickelte eine Maschine, die die Bilder von Straßenpassanten im Moment der Aufnahme nach seinen Maßgaben verändert. Darüber hinaus gehen Eike König, Grafik-Designer und Gründer der Berliner Agentur HORT sowie Benjamin Reichen von der Designerkooperative Åbäke aus London der Frage nach, wie viel Mut man benötigt, um Briefings von Auftraggebern wirklich frei und eigenständig umzusetzen.

Weitere Informationen

Die Veranstaltung findet im imposanten Lichthof der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe statt. Der Eintritt ist wie schon in früheren Jahren frei. Allerdings ist eine Anmeldung erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 500 Personen begrenzt ist. Anmeldung ab dem 03.05.2010 unter www.designblast.de.

Diese Seite teilen