Ausstellungsbesprechungen

Laib, Wolfgang: Das Vergängliche ist das Ewige

Berge aus leuchtenden Blütenpollen, Steine aus Milch, Pyramiden aus Bienenwachs, das ist keine Landschaft aus einem Märchen, sondern die Ausstellung „Das Vergängliche ist das Ewige“ von Wolfgang Laib. Die Fondation Beyeler präsentiert als erstes Schweizer Museum eine Retrospektive mit rund 20 raumbezogenen Arbeiten sowie um die 30 Zeichnungen und Fotografien.

Portal Kunstgeschichte exklusiv 

Der Inhalt dieser Meldung ist nur für Abonnenten verfügbar.

Login

  1. Anmelden
  2. (Abo bezahlen)
  3. Lesen

Nutzer/in werden

  1. Registrieren
  2. Abo bezahlen
  3. Lesen

registrieren

Informationen zu Abonnements und Bedingungen