Detailseite

Freie Akademie der bildenden Künste Essen (fadbk AG)

Lage

Die noch erhaltenen Backsteingebäude der Zeche Prinz-Friedrich liegen an der Mündung des Deilbachs in den Baldeneysee. Sie bilden ein u-förmiges Gebäudeensemble, dessen Innenhof sich nach Norden hin zum renaturierten Deilbach öffnet.

Fachbereich

Fachbereiche Bildhauer/Plastik, Fotografie/Medien und Malerei/Grafik.

Studiengang

Schwerpunkte in den drei Fachbereichen. Nach erfolgreich absolviertem Studienprogramm und bestandener Abschlussprüfung erhalten die Studierenden den Akademiebrief der fadbk. Hierbei handelt es sich ausdrücklich nicht um ein staatlich anerkanntes Diplom oder einen anderen, staatlich anerkannten Hochschulgrad!

Die Fortbildung Kunst und Technik bietet die Möglichkeit einer individuell zugeschnittenen künstlerischen Aus- und Fortbildung ohne Akademiebrief, aber mit Bewertung und Bestätigung der erworbenen Qualifikationen.

Voraussetzungen

Das Studienprogramm Freie Kunst steht grundsätzlich allen künstlerisch geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern nach Mappenvorlage (mind. 20 Arbeiten eigener Hand) und persönlichem Bewerbungsgespräch offen.

Struktur

Bachelor of Fine Arts (B.F.A.)

Die fadbk bietet ein Studienprogramm Freie Kunst mit möglichen Schwerpunkten in den Fachgebieten Bildhauerei/Plastik, Fotografie/Medien und Malerei/Grafik. Die künstlerische Arbeit in den Künstlerklassen wird unterstützt und ergänzt durch Werkstattkurse und kunstwissenschaftliche Vorlesungen. Veranstaltungen zu Management und Professionalisierung der künstlerischen Arbeit runden das Angebot ab.

Profs

  • Prof. Dr. Sabine Bartelsheim
  • Prof. Stephan Paul Schneider
  • Prof. Dr. Raimund Stecker

Lehrende

  • Jochem Ahmann
  • Siegbert Altmiks
  • Ralf Altreuther
  • Stefan Becker Schmitz
  • Thomas Bocian
  • Barbara Fischer
  • Wolfgang Hambrecht
  • Christiane Hantzsch
  • Isabelle Klasen
  • Johannes Knecht, M.A.
  • Ulrich Langenbach
  • Malte Linde
  • Bernard Lokai
  • Vera Lossau
  • Dr. Stefanie Lucci
  • Bernd Mechler
  • Barbara Meisner
  • Karl Neuffer
  • Mohammed Ouammi
  • Jan Erik Parlow
  • Roland Regner
  • Bernhard Rieks
  • Thomas Ruch
  • Uwe Siemens
  • René Sikkes
  • Benno Schlicht
  • Nicola Schrudde
  • Melanie Tilkov
  • Tobias Timpe
  • Ulrich Wittke
  • Thomas Zika

Geschichte

Die Freie Akademie der bildenden Künste (fadbk) wurde im Jahre 2001 in privater Trägerschaft gegründet. Seit August 2006 hat die fadbk in den umgebauten und modernisierten Räumlichkeiten im Quartier Ku 28, der ehemaligen Zeche Prinz-Friedrich in Essen-Kupferdreh, ihren idealen Campus gefunden.

Die Freie Akademie der bildenden Künste (fadbk) hat den Status einer freien Unterrichtseinrichtung. Seit ihrer Gründung hat sie sich um eine staatliche Anerkennung als Kunsthochschule bemüht. Diese Bemühungen haben dazu geführt, dass die fadbk 2012 erfolgreich das Akkreditierungsverfahren für drei Bachelor-Studiengänge durchlaufen hat.