Detailseite

Universität Köln

Kunsthistorisches Institut (Allgemeine Kunstgeschichte und Architekturgeschichte)

Lage

Stadtteil Lindenthal. Hier zum Lageplan.

Fachbereich

Philosophische Fakultät

Studiengang

Bachelorstudiengang, Masterstudiengang und Promotionsstudiengang Kunstgeschichte.

Voraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Zulassungsbeschränkung, obligatorische Studienberatung für Erstsemester

Struktur

  • 4 Professuren
  • 1 Juniorprofessur
  • 3 Honorarprofessuren
  • 3 außerplanmäßige Professuren
  • 2 Privatdozenturen

Studierendenzahlen: 626 (Stand: Wintersemester 2014/15; ohne Promotionen)

 

Profs

  • Prof. Dr. Norbert Nußbaum (Architekturgeschichte)
  • Prof. Dr. Christian Spies (Allgemeine Kunstgeschichte - Schwerpunkt Moderne und Gegenwart)
  • Prof. Dr. Susanne Wittekind (Allgemeine Kunstgeschichte - Schwerpunkt Mittelalter)
  • Prof. Dr. Herta Wolf (Allgemeine Kunstgeschichte - Schwerpunkt Geschichte und Theorie der Fotografie)
  • Jun.-Prof. Dr. Nadine Oberste-Hetbleck (Kunstgeschichte und Kunstmarkt)
  • Apl. Prof. Dr. Günter Herzog (Allgemeine Kunstgeschichte)
  • Apl. Prof. Dr. Ekaterini Kepetzis (Akademische Oberrätin a.Z., Allgemeine Kunstgeschichte)
  • Apl. Prof. Dr. Michael Kiene (Allgemeine Kunstgeschichte)
  • Honorarprof. Henrik R. Hanstein (Allgemeine Kunstgeschichte)
  • Honorarprof. Dr. Ekkehard Mai (Allgemeine Kunstgeschichte)
  • Honorarprof. Dr. Udo Mainzer (Architekturgeschichte)
  • PD Dr. Thierry Greub (Allgemeine Kunstgeschichte)
  • PD Dr. Stefanie Seeberg (Allgemeine Kunstgeschichte)

Lehrende

  • Dr. Kirsten Lee Bierbaum
  • Clara Bolin
  • Dr. des. Dirk Hildebrandt
  • Dr. Jeannet Hommers
  • Michael Kempf M.A.
  • Dr.-Ing. des. Heike Lehmann

Weitere Informationen zu den aktuellen Lehrbeauftragten gibt es hier.

Schwerpunkte

Vertretung des Faches in seiner ganzen Breite unter besonderer Berücksichtigung des außerordentlich reichen kulturellen Umfeldes des Standortes Köln.

Projekte

Ausstattung

Am Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln gibt es zwei Präsenzbibliotheken. Die Bibliothek der Abt. Allgemeine Kunstgeschichte verfügt über ca. 96.000 Bände und ca. 108 laufende Zeitschriften. Hier ist eine eingeschränkte Wochenendausleihe möglich. Die Bibliothek der Abt. Architekturgeschichte hat ca. 33.500 Bände und ca. 30 laufende Zeitschriften. Darüber hinaus hat das Institut eine Mediathek.

Geschichte

Schon vor Gründung der Universität wurde in Köln akademischer Unterricht zur Kunstgeschichte an der 1901 gegründeten Städtischen Handelshochschule erteilt. Die Lehre der Kunstgeschichte an der Kölner Handelshochschule wird von 1901 bis 1915 vor allem von Kunsthistorikern aus den Kölner Museen getragen. Das Lehrangebot wird bis 1919 trotz des Personalmangels im 1. Weltkrieg kontinuierlich vermehrt. Seit 1915 wird die Lehre dabei jedoch vornehmlich habilitierten Kunsthistorikern übertragen und zu einem größeren Teil in Form nicht öffentlicher Fachverstaltungen abgehalten. Kunstgeschichte wird damit von einem gleichsam beliebigen, geisteswissenschaftlichen Ergänzungsfach zum Fachstudium.

Hier zu weiteren Hintergrundinformationen.