Detailseite

Universität Trier

Fach Kunstgeschichte, FB III

Lage

Auf einer Anhöhe über der historischen Altstadt gelegen, besitzt der Campus der Universität Trier überschaubare Dimensionen und zeichnet sich durch kurze Wege aus. Das Fach Kunstgeschichte wie die Bestände seiner Fachbibliothek befinden sich im Hauptgebäude A/B am Universitätsring.

Fachbereich

Fachbereich III

Studiengang

Bachelorstudiengang im Haupt- und Nebenfach.

Der Masterstudiengang Kunstgeschichte wird derzeit als Kernfachstudium angeboten. Das erweiterte Masterstudium im Kernfachstudiengang Kunstgeschichte, das zum Wintersemester 2017/18 erstmals angeboten wird, enthält neben gattungs- und epochenbezogenen Vertiefungsmodulen auch berufsbezogene Elemente aus den Bereichen Museologie, Inventarisierung und Ausstellungswesen.

Das Promotionsstudium kann nach Abschluss des Masters / Magisters angeschlossen werden, unter bestimmten Voraussetzungen auch nach einem Dipl.-Abschluss bzw. nach einem Studium an einer FH.

Voraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife (Abitur); zu Sprachanforderungen siehe die jeweils aktuelle Prüfungsordnung für BA, MA bzw. Promotion (auf den Seiten des Fachs Kunstgeschichte bzw. des Fachbereichs III).

Struktur

  • Professur
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Mitarbeiter
  • Sekretariat
  • Fotograf
  • Lehrbeauftragte

Profs

  • Prof. Dr. Ulrike Gehring

Lehrende

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterin:

  • Dr. Stephan Brakensiek
  • Dr. Andrea Diederichs


Schwerpunkte

Studiert man Kunstgeschichte an der Universität Trier, so erhält man Einblick in alle kunsthistorischen und kulturwissenschaftlichen Methoden, Gattungen und Epochen von der Spätantike bis zur Gegenwart. Durch Exkursionen, Ortstermine und Projektseminare lernen Studierende zahlreiche Kunstwerke in ihrer inhaltlichen und technischen Besonderheit kennen und beurteilen.

Projekte

Praxisprojekte werden für die Studierende angeboten; zum Beispiel von der Graphischen Sammlung der Universität Trier bzw. durch den generator.

Ausstattung

Eine eigene, wenn auch kleine Fachbibliothek innerhalb der Universitätsbibliothek; analoge sowie digital gestützte Bilddatenbanken. Den Studierenden stehen zur Text- und Bildverarbeitung wie zur Recherche im www moderne Rechner in mehreren cip-pools zur Verfügung. Das Fach Kunstgeschichte verfügt über eine eigene Mediathek sowie eine kleinere Graphische Sammlung; in regelmäßig angebotenen Lehrveranstaltungen werden die Studierenden mit den Beständen vertraut gemacht sowie in Praxisprojekte eingebunden.

Geschichte

Seit 1979 an der erst 1970 neu begründeten Universität Trier.