Detailseite

Zürcher Hochschule der Künste

Lage

Die Zürcher Hochschule der Künste hat Standorte auf dem Toni-Areal in der Pfingstweidenstraße sowie in der Gessnerallee.

Fachbereich

Fachbereiche:

  • Darstellende Künste und Film
  • Design
  • Kulturanalysen und Vermittlung
  • Kunst & Medien
  • Musik

Studiengang

Bachelor of Arts (BA): Art Education, Contemporary Dance, Design, Film, Kunst & Medien, Musik, Musik und Bewegung, Theater

Master of Arts (MA): rt Education, Composition and Theory, Design, Film, Fine Arts, Music Performance, Specialized Music Performance, Musikpädagogik, Theater, Transdisziplinarität

Weiterbildungen mit den Abschlüssen Master of Advanced Studies (MAS), Diploma of Advanced Studies (DAS) und Certificate of Advanced Studies (CAS)

Voraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung, sowie zusätzliche Zulassungsbedingungen für das jeweilige Studienfach: www.zhdk.ch

Struktur

Mit rund 2800 Studierenden und 650 Dozierenden zählt die Zürcher Hochschule der Künste zu den grossen Kunsthochschulen Europas. Das Studien- und Forschungsprogramm umfasst die Bereiche Design, Film, Fine Arts, Musik, Tanz, Theater, Transdisziplinarität und Vermittlung der Künste und des Designs. Zur Hochschule gehören auch zahlreiche Ausstellungs- und Aufführungsorte, wo die Ergebnisse der Ausbildung öffentlich gemacht werden können.

Profs

Einen Überblick über die Zahlreichen Dozierenden gibt es unter www.zhdk.ch/personen

Projekte

Eine Auflistung der vielfältigen Projekte ist auf der Website: www.zhdk.ch

Ausstattung

Die ZHdK besitzt eine adäquate räumliche und technische Infrastruktur, die Werkstätten, Bühnen und Ausstellungsräume umfasst und die Umsetzung des Leitbilds unterstützt.

Geschichte

Es sind traditionsreiche Zürcher Institutionen, aus denen die ZHdK hervorgegangen ist: 1875 wurde das Kunstgewerbemuseum Zürich gegründet, 1878 die Kunstgewerbeschule der Stadt Zürich. Aus ihr entstand später die Schule für Gestaltung Zürich, dann die Höhere Schule für Gestaltung Zürich und im Jahr 2000 die kantonale Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich HGKZ.

Die Hochschule Musik und Theater Zürich HMT vereint seit 1999 die vormaligen Konservatorien von Winterthur und Zürich (gegründet als Musikschulen 1873 bzw. 1875), die später zur Musikhochschule Winterthur Zürich wurden, die Jazzschule Zürich (Gründung 1977), das Schweizerische Computermusik Studio (Gründung 1985), das Bühnenstudio (Gründung 1937) bzw. die spätere Schauspielakademie Zürich, aus der die Theaterhochschule wurde, sowie die Schweizerische Ballettberufsschule (Gründung 1986).