Ausschreibungen

Ausschreibung Projektvorhaben zu »Kunst und Nachhaltigkeit«

Die District Kunst- und Kulturförderung existiert seit 2009. Ziel ist die Förderung zeitgenössischer Kunst und Kultur, die sich mit urbanem Raum und Formen seiner Aneignung auseinander setzt und das Soziale neuartig begreift. Aktuell sucht District Kulturproduzenten, die Interesse haben, im Jahr 2012 ein Ausstellungsprojekt zum Thema „Kunst und Nachhaltigkeit” durchzuführen. Bewerbungsschluss: 11. November 2011

District wird im Jahr 2012 und 2013 thematisch gebundene Kooperationen mit freien Kuratoren und Kuratorinnen bzw. Kulturproduzenten und Kulturproduzentinnen realisieren. Für 2012 und 2013 stehen drei übergeordnete Themen fest: „Utopie”, „Urbaner Raum” sowie „Kunst und Nachhaltigkeit”. Die vorliegende Ausschreibung richtet sich an nationale und internationale Akteure und Kollektive, die mit dem Themenfeld „Kunst und Nachhaltigkeit” vertraut sind und dazu eine Projektidee oder ein Ausstellungskonzept erarbeitet haben. Die Bewerber/innen sind dazu aufgerufen, dieses Thema frei auszulegen und möglichst ausgereifte Konzepte mit Angabe eines Wunschzeitraums für die Realisation zwischen dem 1. Mai 2012 und dem 31. Dezember 2012 einzureichen.

Was wird Ihnen geboten?
Als private Institution zur Förderung zeitgenössischer Kunst und Kultur in Berlin bietet District die Gelegenheit, eine Ausstellung und/oder ein Projekt auf bis zu 1000 qm zu realisieren. Eine erfolgreiche Umsetzung der Ausstellungs- bzw. Projektideen in dem gewünschten strukturellen und finanziellen Volumen kann jedoch nicht garantiert werden. Im Falle einer Zusage startet District eine breitangelegte Fördermittelakquise für das Projekt und verpflichtet sich zur Übernahme von 10-15% der veranschlagten Projektkosten. Darüber hinaus stellt District Ausstellungsflächen zur freien Verfügung und bietet eine professionelle Begleitung des Projektes an (wie Projektkoordination, Kommunikation, das Kostencontrolling und die Dokumentation). Auf Wunsch kann die Gästewohnung auf dem Areal für externe Gäste genutzt werden. Eine aktive Zusammenarbeit der jeweiligen Projektleitung mit District wird in der Konsolidierungs- und Organisationsphase des ausgewählten Projektes vorausgesetzt und wird nach Absprache vergütet.

Auswahlverfahren
Die Finalisten werden mithilfe einer Fachjury ausgewählt, deren Projektleiter/innen im Anschluss zu einem Gespräch eingeladen werden. Die Zusammensetzung der Jury wird erst nach Ablauf der Bewerbungsfrist bekannt gegeben. Alter und Nationalität spielen keine Rolle. Die Auswahlphase wird bis 15. Dezember 2011 dauern. Die Entscheidung der Jury wird nicht begründet. Die Inhalte der eingereichten Vorhaben werden vertraulich behandelt.

Bewerbung
Die Bewerbung sollte das Projektvorhaben anschaulich machen, einen 1-seitigen Einführungstext, eine Künstlerliste und einen 1-seitigen Budgetplan enthalten. Die Lebensläufe der Projektleiter/innen, der Projektteilnehmer/ innen enthalten sowie eine Aufstellung bisher organisierter Ausstellungen, Auszeichnungen und vergangener Förderungen der Projektleitung.

Bitte schicken Sie die Unterlagen elektronisch an Frau Azra Gül unter ag@district-berlin.com. Fragen können während der Geschäftszeiten (Mo, Di und Do von 9–18 Uhr) unter der Telefonnummer +49 30 75517404 gestellt werden.

Diese Seite teilen