Meldungen zu Buch und Medien

Graphic Novel of the Month

Portal Kunstgeschichte widmet sich in den nächsten sechs Monaten den populären Comic-Romanen.

Graphic Novels: Nicht nur ein Fall für Hipster
Graphic Novels: Nicht nur ein Fall für Hipster

Seit knapp 10 Jahren interessiert der Comic die Wissenschaft. In den unterschiedlichsten Ländern und Sprachen sind unzählige Beiträge zum Thema entstanden, einschlägige Konferenzen veranstaltet und wissenschaftliche Zeitschriften herausgebracht worden. Die Hybridität des Mediums ermöglicht eine Vielzahl an Zugängen. Daher ist die Comicforschung durch eine starke Interdisziplinarität gekennzeichnet: Ob Medienwissenschaften, Cultural Studies, Romanistik, Geschichtswissenschaften und die Bildwissenschaft − um nur einige zu nennen − , jede Disziplin stellt ihre eigenen Fragen an die Bildergeschichten und vermag es dadurch, eine Forschungslücke zu schließen.

Die neu entdeckte Popularität des Mediums wollen wir nutzen und uns in den nächsten Monaten einer besonderen Form des Comic widmen: der Graphic Novel. Diese Comic-Romane enthalten Erzählungen, die sich explizit an ein erwachsenes Lesepublikum richten. Ihr Spektrum reicht von Werken mit literarischem Anspruch, autobiografisch inspirierte Geschichten, Reiseberichten, lyrischen Erzählungen, Biografien, nicht immer lustigen Kinder- und Jugendbüchern bis hin zu spannenden Krimis. Ihre oftmals aufwändige Aufmachung auf hochwertigem Papier in Klappenbroschur oder Hardcover soll gerade diejenigen locken, die Comics bisher eher scheuten und als „Kinderkram“ betrachteten.

Aus der großen Bandbreite haben wir uns sechs Exemplare herausgegriffen, die sich mit Themen aus dem Bereich Kunst beschäftigen, und stellen sie vor.

Weitere Informationen zur Graphic Novel gibt es auch unter www.graphic-novel.info.