Meldungen zum Reisen

Internationaler Museumstag 2015 – Sachsen-Anhalt

Zeitgenössische Fotografie, Einblicke in die Museumsarbeit und die große Frage »Wem gehört die Zukunft?« sind am Internationalen Museumstag die großen Theman in Sachsen-Anhalt.

Räume der Gemäldegalerie Alte Meister, im Hintergrund die »Sixtinische Madonna« Raffaels © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister; Foto: Hans Peter Kluth/ Elke Estel
Räume der Gemäldegalerie Alte Meister, im Hintergrund die »Sixtinische Madonna« Raffaels © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister; Foto: Hans Peter Kluth/ Elke Estel

Veranstaltungstipps

Aschersleben

11:00 Uhr
Ausstellungseröffnung: »Projekte, Pläne, Objekte – Architektur zwischen Wunsch und Wirklichkeit«. Gezeigt werden historische Bauzeichnungen aus dem Stadtarchiv Aschersleben von markanten und interessanten Aschersleber Gebäuden.

Halle

15:00 Uhr
Führung: Die Moritzburg - Bau- und Wirkungsgeschichte

Magdeburg

15:00 Uhr
Führung in der Ausstellung »40 Jahre. 40 Künstler. 40 Werke« (anlässlich des Jubiläums des Kunstmuseums Kloster Unser Lieben Frauen mit Werken aus den Sammlungen).

Quedlinburg

12:00 Uhr
Führung durch die Sonderausstellung »Stone Talking. Der Stein spricht. Zeitgenössische Lithografie der EDITION COPENHAGEN«.

Ummendorf

13:00 Uhr
Spuren des Museums: Innerhalb einer Kurzführung durch die laufende Sonderausstellung werden den Besuchern Einblicke in die Arbeiten des Börde-Museums ermöglicht. Die Führung findet in ostfälischer Mundart statt.

Wiederstedt

14:30 Uhr
Podiumsdiskussion zum Internationalen Museumstag: Ein Thema, dass uns alle bewegt: »Wem gehört die Zukunft?« Zum Buch des Friedenspreisträgers des Deutschen Buchhandels, Jaron Lanier.