Meldungen zum Reisen

Internationaler Museumstag 2016 – Sachsen

Die sächsischen Museen warten in diesem Jahr mit spannenden Sonderausstellungen, neuen Blicken auf alte Sammlungen, aber auch internationaler Kunst auf.

Räume der Gemäldegalerie Alte Meister, im Hintergrund die »Sixtinische Madonna« Raffaels © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister; Foto: Hans Peter Kluth/ Elke Estel
Räume der Gemäldegalerie Alte Meister, im Hintergrund die »Sixtinische Madonna« Raffaels © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister; Foto: Hans Peter Kluth/ Elke Estel

Veranstaltungstipps

Auerbach

10:00 Uhr
Eröffnung der Sonderausstellung »Die Fotografenfamilie Weißgärber«
1889 meldete der Fotograf Franz Josef Weißgärber in der Friedrichstraße 36, Auerbach, ein Gewerbe als Fotograf an. Die Ausstellerin Ursula Weißgärber berichtet über das Leben und Wirken einer wahren Dynastie von Fotografen aus erster Hand.

Augustusburg

14:00 Uhr
Führung: Der Augustusburger Cranach-Altar
Während der Führung haben Sie Gelegenheit, bei einem Film mehr zur Arbeit der Restauratoren, der Bedeutung der Cranach-Werke sowie über Leben und Schaffen von Lucas Cranach dem Jüngeren zu erfahren. Anmeldung erforderlich.

Bautzen

14:00 | 16:00 Uhr
Führung durch die Abteilung Bildende Kunst
Seit dem letzten Kalenderjahr wurde die Galerie des Sorbischen Museums neu konzipiert und mit Neuerwerbungen vervollständigt. Während der Kuratorenführung durch die Kunstabteilung kann man sehr viel zu den zeitgenössischen Künstlern, ihren Werken und Themen erfahren.

Dresden

15:00 | 16:00 | 17:00 Uhr
Kurzführungen: Ein neuer Blick
Syrische Studentinnen werfen einen individuellen Blick auf ausgewählte Kunstwerke (in arabischer und englischer Sprache).

11:00 Uhr
Sonderführung: Canalettos Blick auf Dresden

Großdubrau

14:00 Uhr
Vorführungen: Kunst ohne Grenzen
Künstlern verschiedener Nationalitäten über die Schulter geschaut.

Leipzig

11:00 – 17:00 Uhr
Vorführungen: Lichtdruckverfahren
In der letzten aktiven Lichtdruck-Werkstatt Deutschlands wird das aufwändige Verfahren des Lichtdrucks vorgeführt und erklärt. Der qualitativ bisher unübertroffene Lichtdruck gilt als »Königin der Drucktechniken« und ist heute eine Rarität.

Schwarzenberg

18:00 – 19:00 Uhr
Vortrag: Von Ritterburgen bis zur Streetart - Woher kommen Architektur und Kunst im Westerzgebirge?
Kunsthistoriker und Buchautor Steffen Hoffmann zeigt in seinem Vortrag erstmals eine kunsthistorische Entwicklungsgeschichte des Westerzgebirges von den Anfängen bis zur Gegenwart und beweist, dass nicht alles im Erzgebirge vom Bergbau kommt.