Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 30. März bis 5. April 2015

Damit Sie nicht schon am Anfang der Woche suchen müssen, haben wir Ihnen wieder die Programmhighlights herausgesucht.

Montag, 30. März

12:45 Uhr auf 3Sat: Im bulgarischen Sweschtari liegt ein kleiner Schatz: ein thrakisches Grab aus dem 3. Jh.v. Chr. gibt Einblick in Kunst und Kultur des antiken Volkes. Gemälde und Skulpturen machen es zu einem Denkmal der Antike und einem der »Schätze der Welt – Erbe der Menschheit«.

23:50 Uhr auf Arte: »Elegie einer Reise« begleitet den Regisseur Alexander Sokurow auf einer Reise von Sankt Petersburg nach Rotterdam und fragt dabei etwas, das sich russische Künstler häufig fragen: Was verbindet ihr Land mit Europa? Zugleich ist der Film eine Hommage an die Kunst und ihre Chance, vergangenes aufleben zu lassen.

Dienstag, 31. März

18:15 Uhr auf SWR: In »natürlich!« stehen Flora und Fauna im Mittelpunkt und heute auch die Skulpturen Thomas Rappaports. Der Stuttgarter hat sein Atelier in einem Wildpark eingerichtet, gibt Kurse und schafft hier auch seine eigenen Kunstwerke. Sie zeugen ganz von der engen Verbindung, die Kunst und Natur haben.

23:10 Uhr auf WDR: Vielreisenden sind die kleinen Schilder mit der stilisierten Dorfkirche wohlbekannt, die auf eine Autobahnkirche hindeuten. Dass so ein Piktogramm aber auch Architektur geworden ist, wissen die wenigsten. »WestArt Meisterwerke« tritt den Beweis an und stellt die Autobahnkirche Siegerland vor.

Mittwoch, 1. April

11:15 Uhr auf SRF1: Stefanie Beretta transportiert ihre Gefühle in ihre Fotografien. Ihr Ziel ist es, die physische Erfahrung einzufangen,. »PHOTOsuisse« porträtiert sie.

14:45 Uhr auf SWR: An den Neckar begibt sich »Bilderbuch Deutschland«. Hier stehen nämlich unter anderem Kunstwerke der Bernsteinschule und HAP Grieshaber oder Emil Kiess arbeiteten hier in ihren Anfängen.

Donnerstag, 2. April

07:30 Uhr auf RBB: »Kirchenfenster erzählen Geschichten«, das ist sicherlich nicht nur Gemeindemitgliedern klar. Sie sind eine ganz eigene Kunstform und haben neben ihrer schmückenden Funktion auch eine religiöse. Große Anforderungen an die Künstler also! Die zweiteilige Reportage widmet sich ihnen.

10:15 Uhr auf Phoenix: Mehr als eine Stunde lang widmet sich das Thema »Faszination Fotografie« dieser Kunst, die flüchtige Momente festhalten, aber auch detailliert geplante Szenen festhalten kann. Neben einer Dokumentation wartet eine Gesprächsrunde auf den geneigten Zuschauer.

Freitag, 3. April

11:55 Uhr auf SRF1: »Félix Vallotton: Mit kühlem Pinselstrich« führt in Leben und Werk des Schweizer Malers, Grafikers und Schriftstellers ein. Zugleich berührend und doch mit kühl-distanziertem Blick stellte er seine Landschaften, Akte und Stillleben dar und ist nicht von ungefähr einer der berühmtesten Schweizer.

14:30 Uhr auf 3Sat: »Der Leonardo-Code« beleuchtet Leben und Wirken des Universalgelehrten und einem der bedeutendsten Maler und Wissenschaftler der Renaissance. Vielleicht verbirgt sich hinter ihm sogar ein Ketzer, der seine Botschaft in seinen Kunstwerken versteckt hat…

Samstag, 4. April

05:00 Uhr auf Arte: »Baukunst« ist auch die Zitadelle von Lille, ihr Architekt Sébastien le Prestre bezeichnete sie sogar als Königin der Zitadellen.

16:10 Uhr auf SRF2: Man mag es kaum glauben, aber Rowan Atkinson hat auch zum Kunstbetrieb eine Meinung »Bean – der ultimative Katastrophenfilm« ist nicht nur eine große Blödelei, sondern nimmt auch den Museumsbetrieb und den Umgang mit bedeutenden Kunstwerken auf die Schippe.

20:15 Uhr in Deutschlandfunk: Bereits vor seiner Erstausstrahlung wurde das interaktive Hörspiel »Blowback« hochgelobt. Jetzt sendet der Deutschlandfunk es noch einmal. Hier verbinden sich Darstellende Kunst und Game-Design zu einem besonderen Kunstwerk.

22:45 Uhr auf Arte: »Tracks« stellt heute unter anderem die Fotografin und Performerin Nan Goldin vor und wirft mit dem Londoner Künstler Mark Farid sowie den spanischen Hack-Künstlern von »BeAnotherLab« einen Blick in die Zukunft. Die virtuelle Realität macht’s möglich!

23:45 Uhr auf ARDalpha: In »Phase 3 | retro.Talk« steht in der Nacht die Regisseurin Leni Riefenstahl im Mittelpunkt. Ihre Filme waren Propaganda, doch ihre Arbeit setzte immerhin zahlreiche neue Impulse für die Filmkunst.

Sonntag, 5. April

07:30 Uhr in WDR 5: Einen »Tiefenblick« auf Design; Kunst und Architektur kann man beim Frühstück werfen. Die Sendung fragt, warum »Retro« so beliebt ist und wie Designer mit Inspiration aus früheren Designepochen umgehen.

12:45 Uhr auf BR: Die Capella Paolina im Apostolischen Palast ist eine von drei päpstlichen Privatkapellen. Ob Franziskus diese drei Kapellen auch als unnötigen Luxus ansieht, ist ungewiss, doch gewiss ist ihre Schönheit. Ein Team des Senders durfte »Das Juwel im Vatikan« besichtigen und porträtiert die Kapelle, in der sich zwei Spötwerke Michelangelos befinden.

13:00 Uhr auf Arte: »Kunst lieben, Kunst hassen« fragt sich, was der neue Stellenwert der Kunst mit Künstlern und ihren Werken macht. Mit Nicole Zepter begibt sich die Sendung auf einen Spaziergang durch Galerien und befragt Galeristen zu ihren Erfahrungen.

Diese Seite teilen