Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 14. bis 20. Dezember 2015

Die moderne Kunst als ein Abenteuer erzählt eine sechsteilige Dokumentationsreihe, die Radiosender begeben sich in Gespräche mit Restauratoren und Künstlern und ausreichend alte und moderne Kunst gibt es natürlich auch diese Woche.

Montag, 14. Dezember

12:45 Uhr auf 3sat: «Schätze der Welt« ist zu Gast in der Freitagsmoschee in Isfahan. Hier schaut die Sendung unter anderem dem Stuckateur Ostad Bahram Assadi und den Kachelfayencemachern über die Schulter, die die Kunstwerker früherer Jahrhunderte instandhalten.

21:00 Uhr auf ZDFinfo: Die Kunst des alten Ägyptens und natürlich die, die hunter ihr stehen, ist Thema der Reihe »Schätze des alten Ägypten«. In »Nofretete und die Goldmaske des Tutanchamun« werden die berühmte Büste der »schönsten Frau der Welt« und Tutanchamuns Abbild, das von Meistern der Goldschmiedekunst geschaffen wurde.

22:00 Uhr in MDR Figaro: Der Grabower Altar in der Hamburger Kunsthalle sieht jeden Tag zahlreiche Besucher, ebenso wie die Tiere, die auf ihm abgebildet sind. Von ihnen und ihren Beobachtungen erzählt das Hörspiel »Herr Hagenbeck hirtet«, das im christlichen Kontext des Altars das Thema Schöpfung und Mensch diskutiert.

Dienstag, 15. Dezember

21:45 Uhr auf ARDalpha: Hannah Arendt und ihre Philosophie nimmt die fünfteilige Dokumentation »Hannah Arendt – Das Mädchen aus der Fremde« unter die Lupe. Auch im dritten Teil gibt es dokumentarische Teile und Spielszenen, Interviews und mehr.

23:10 Uhr auf WDR: Adrian van Overbeck schuf mit seinem Annenaltar ein Meisterwerk der mittelalterlichen Kunst. Geschaffen hat er das Werk für die Annenbruderschaft Kempten. »WestArt Meisterwerke« stellt das Werk vor.

Mittwoch, 16. Dezember

21:45 Uhr auf ARDalpha: Josef Sailstorfers »Marktbrunnen für Perlesreut« schafft eine Verbindung zwischen der Gegenwart und dem historischen Dorfkern. Herausgekommen ist die Form eines Brunnentrogs, modern adaptiert. »Kunstraum« stellt das Werk und den Künstler vor.

21:50 Uhr auf Arte: Gleich zweimal sind »Die Abenteurer der modernen Kunst« unterwegs. In zwei Folgen widmet sich die Reihe heute der Zeit von 1900 bis 1916, dabei zuerst der Boheme um 1900 und danach Picasso und seinen Genossen.

Donnerstag, 17. Dezember

17:30 Uhr auf 3sat: »Die Lagune von Venedig« hat neben den altbekannten Orten auch noch einige Entdeckungen in Sachen Kunst zu bieten. Zum Beispiel die berühmte Glasinsel Murano ist, deren Glasbläser mit internationalen Künstlern zusammenarbeiten und auch in der Gegenwart die Glaskunst prägen.

21:45 Uhr auf Arte: Die Jahre zwischen 1916 und 1930 sind Thema der nächsten beiden Folgen von »Die Abenteurer der modernen Kunst« Zuerst begibt sich die Sendung in die »Weltmetropole Paris«, wo sich zwischen 1916 und 1920 Künstler wie Chagall, Modigliani oder Apollinaire ein Stelldichein gaben und schaut sich dann »Die Straßenkünstler von Montparnasse« bis 1930 näher an.

Freitag, 18. Dezember

06:55 Uhr auf Arte: Wer es am Sonntag verpasst hat, kann heute beim Frühstück seine Kenntnisse in Sachen Metropolenkultur auffrischen. »Metropolis« erkundet dabei unter anderem Filip Dujardins Architektur-Montagen.

07:20 Uhr auf WDR: Die Reihe »WestArt Meisterwerke« stellt wöchentlich spannende Kunstwerke vor. Heute zeigt »Planet Schule« eine Auswahl von zwölf der schönsten und interessantesten Werke vom Mittelalter bis zur Gegenwart, von Porträt bis Skulptur.

21:45 Uhr auf Arte: »Die Abenteurer der modernen Kunst« sind zum dritten Mal unterwegs! In »Libertad!« geht es auf eine Reise in die Zwischenkriegszeit zusammen mit Louis Aragon, André Gide, Gerda Taro und Co. »Mitternacht in Paris« erzählt dann von der Zeit des Zweiten Weltkriegs, die auch für viele Künstler eine der dunkelsten bedeutete.

Samstag, 19. Dezember

17:05 Uhr in SWR2: Gabriele Stötzer ist zu Gast in »SWR2 Zeitgenossen«. Dabei hat sie einiges zu erzählen, denn in der DDR wurde sie inhaftiert, weigerte sich aber, in den Westen zu gehen. Sie war Mitgründerin der Künstlerinnengruppe Erfurt, war Künstlerin und Performerin und schrieb für den Untergrund. Nach der politischen Wende gründete sie unter anderem den Verein »Kunsthaus« mit.

Sonntag, 20. Dezember

08:00 Uhr auf ZDFkultur: Auch in der Kunst gibt es, wie überall im Leben, ein erstes Mal. Die gleichnamige Sendung »Das erste Mal« widmet sich dabei heute dem Akt. Comiczeichner Jan Neidigk und Kunsthistoriker Florian Heine suchen dabei auf humorvolle Art nach den ersten Akten der Kunstgeschichte, untersuchen aber auch die Bedeutung der Nacktheit durch die Geschichte hinweg.

12:55 Uhr auf Arte: 1834 sorgte Eugène Delacroix mit »Die Frauen von Algier in ihrem Gemach« fast für einen kleinen Skandal, denn die leicht bekleideten Damen musterten die Betrachter, statt sich in einer orientalisierenden Szene zu räkeln. »Hundert Meisterwerke und ihre Geheimnisse« erzählt von dem Aufsehen, das das Bild erregte ebenso wie von Delacroix‘ Intention.

13:30 Uhr in Deutschlandfunk: »Zwischentöne« spricht heute mit Restaurator Christian Scheidemann. Der Restaurator und Konservator ist spezialisiert auf zeitgenössische Kunst, forscht stetig an neuen Verfahren und widmet sich auch der Erhaltung lebendiger Kunstwerke.