Meldungen zu Buch und Medien

Kunst in Funk und Fernsehen, Woche vom 29. Januar bis 4. Februar 2018

Schönheit, Meisterwerke auf humoristischen Abwegen, aber auch bedrohte und geraubte Kunst, das Verhältnis des Sonnenkönigs Ludwig XIV. zum Schönen und provokative Kunstaktionen erwarten uns in Radio und Fernsehen.

Montag, 29. Januar

02:35 Uhr auf ZDF: »Die Geschichte der Schönheit« ist lang und schon aus den frühesten Zeiten der Menschheit sind uns Schönheitsideale überliefert. Aber auch reale Schönheiten lassen sich immer wieder entdecken. Die zweiteilige Dokumentation ermöglicht einen Parforce-Ritt durch die Schönheitsgeschichte.

03:59 Uhr auf Arte: Die Reihe »Bilder allein zuhaus« nimmt zehn Meisterwerke der Malerei auf’s Korn und erweckt sie humorvoll zum Leben. Heute ist Gustave Caillebottes »Die Parkettschleifer« an der Reihe. In den kommenden Tagen folgen jeweils zu später Stunde Werke von Eduard Manet, Edgar Degas, Georges de la Tour oder Norman Rockwell.

Dienstag, 30. Januar

12:05 Uhr in HR2-Kultur: Erik Spiekermann entwirft Schriften. Unter anderem für die Deutsche Bahn, für Bosch und das MoMA in New York. In »Doppelkopf« ist der Typografie-Papst zu Gast.

Mittwoch, 31. Januar

00:05 Uhr in Deutschlandfunk Kultur: Das Feature »Handtellergeschichten« beschäftigt sich mit der Kunst der Roma. Auf der Venedig-Biennale 2007 konnte etwa der erste Roma-Pavillon besichtigt werden, verantwortlich zeichnete der Künstler Damien Le Bas. Ihn und andere Künstlerkollegen stellt das Feature vor.

21:40 Uhr auf Arte: Im März 2013 entdeckte man im Keller des Auktionshauses Neumeister einen der spannendsten Funde der letzten Jahre. 44 Versteigerungskataloge aus der NS-Zeit. Die Geschäftsinhaberin ließ diese aufarbeiten und so besteht nun die Hoffnung, dass einige Opfer des Nazi-Kunstraubs ihren rechtmäßigen Besitz zurückerlangen können. Die Dokumentation »Unter dem Hammer der Nazis« widmet sich dem Bestand.

21:45 Uhr auf ARDalpha: »Kunstraum« schaut Cornel Franz, Klaus Schedel und Philipp Kolb. Die haben mit »Unter Wasser« eine Unter-Wasser-Oper realisiert – ein Experiment im Umgang mit allerlei Widrigkeiten.

Donnerstag, 1. Februar

09:25 Uhr auf Arte: »Ludwig XIV. – König der Künste« untersucht die Beziehung des französischen Herrschers zu den Künsten. Diese stellte er ganz in den Dienst seiner Verherrlichung, jedoch liebte er auch die Kunst als solche.

13:00 Uhr auf ARDalpha: Adelheid Otto ist Professorin für Vorderasiatische Archäologie und leitete mehrere Jahre lang Ausgrabungen am Euphrat. Heute ist die Region in den Händen des Islamischen Staates. In »Alpha Forum« spricht sie über zerstörte archäologische Stätten, den Handel mit Raubkunst und die Hoffnung auf Rekonstruktionen.«

Freitag, 2. Februar

00:05 Uhr in Deutschlandfunk Kultur: Die »Klangkunst« präsentiert Rima Najdis »Happy New Fear«. Die Künstlerin ging mit einer Bombenattrappe am Körper durch Beirut – und drückte damit eigentlich nur aus, was die Bürger der Stadt denken: »Jederzeit kann es mich erwischen.«

16:05 Uhr in HR2-Kultur: Das »Kulturcafé« bringt heute unter anderem ein Gespräch mit Künstlerin und Professorin Haegue Yang. Sie schafft abstrakte Skulpturen aus ungewöhnlichen Materialien.

Samstag, 3. Februar

06:20 Uhr auf Arte: »Die Karikatur: Kunst und Provokation!« blickt auf eine lange Geschichte zurück. Die Dokumentation blickt bis ins späte 18. Jahrhundert, als die Blüte der gezeichneten Satire begann. Bis heute sorgen Karikaturen dabei immer wieder für Skandale, und auch ihre künstlerische Dimension steht immer wieder in der Diskussion.

19:30 Uhr auf 3saT: Am Arabischen Golf wird eifrig gebaut – der Louvre Abu Dhabi hat bereits seine Pforten geöffnet, bald soll in Katar das National Museum seine Sammlung präsentieren. Alles mithilfe reicher Gönner. »Wettkampf der Museen – die Medicis vom Arabischen Golf« dokumentiert den Machtkampf der Mäzene.

Sonntag, 4. Februar

09:03 Uhr in SWR2: Die »Matinee« sendet heute eine Liebeserklärung an – das Quadrat! Es ist sprichwörtlich für latschen, Schädel und Co., es ist aus unserem Alltag als Designelement kaum wegzudenken, und es ist natürlich auch Thema der Kunst.

17:05 Uhr in Bayern2: Fälscher faszinieren – egal, ob sie Kunstwerke, Geld oder Verträge fälschen. Immer wieder narren Fälscher Experten und am Ende ist der Skandal umso größer. Die Dokumentation »Was ist schon echt?« widmet sich in drei Teilen den Methoden der Fälscher, der Fahnder und der Fälschungsanalyse.

18:20 Uhr in SWR2: Das SWR2 Hörspiel sendet heute »Germaine Krull & Gisèle Freund – Eine Belichtung«. Zwischen den beiden Fotografinnen liegen zehn Jahre, in denen sich die Reportage-Fotografie etablierte. Und so begegnen sich hier nun zwei Generationen gegenüber.