Meldungen zum Kunstgeschehen

Kunst in London im November 2011

Londoner Kunstfreunde aufgepasst: Die Kulturmetropole Großbritanniens wartet im November mit vielen spannenden Ausstellungen auf. Karin Ego-Gaal stellt Ihnen die Prachtstücke vor.

Kunst in London
Kunst in London

Nach einem Oktober voll bepackt mit Kunstmessen, scheint es wieder etwas normaler zuzugehen in Londons Kunstszene, man kann sich wieder auf einzelne Ausstellungen konzentrieren und hat nicht das Gefühl, man müsste überall gleichzeitig sein. Gerade wurde die »WildPhotos 2011« Ausstellung im Natural History Museum eröffnet; sie präsentiert atemberaubende Fotos aus der Welt der Tiere und Pflanzen. Ebenfalls um Fotos geht es im »Taylor Wessing Photographic Portrait Prize« in der National Portrait Gallery, ein Wettbewerb und zugleich Ausstellung der allerbesten Künstler der zeitgenössischen Portraitfotografie. Mit großer Spannung wird die Ausstellung »Leonardo da Vinci: Painter at the Court of Milan« in der National Gallery erwartet. Die Ausstellung fokussiert sich auf seine Karriere als Maler am Hof von Mailand. Ein absolutes „Muss“ ist die Retrospektive »Gerhard Richter: Panorama« in der Tate Modern, sie präsentiert signifikante Momente aus der über 50jaehrigen Karriere des großartigen deutschen Künstlers.

In der Kategorie „Cutting edge“ ist die Ausstellung »Well Hung« in der Imitate Modern Gallery zu empfehlen: Portraits mit und ohne Blut von Lindsey Lohan und anderen Sternchen Hollywoods des angesagten Fotografen Tyler Shields mischen sich mit Portraits des Künstlers Maximilian Wiedemann. Ein deutscher Titel und eine vielversprechende Ausstellung wird in der Saatchi Gallery erwartet: »Gesamtkunstwerk: New Art from Germany« möchte mit ihrer Ausstellung, Deutschlands Position als Machtzentrum für kontemporäre Kunst bestätigen.