Meldungen zum Kunstgeschehen

Kunst in München März / April 2013

Münchner Galerien haben im März ein buntes Spektrum zu bieten. Von Objekten des Alltags über Käfer zu nachdenklichen Landschaften bietet sich eine interessante Vielfalt. Wir haben ihnen einen Überblick zusammengestellt.

Kunst in München
Kunst in München

Die Galerie Françoise Heitsch zeigt Werke der Künstlerin Ergül Cengiz. Die »cutout«-Objektbilder erinnern manchmal an Metallgitter, manchmal an Spitzenstoffe und lassen zum Teil eine orientalische Ornamentik anklingen.

Nusser & Baumgart entführen den Besucher in eine bizarre Traumwelt. Zartbesaitete Besucher sollten MAUSMANNSLAND vielleicht mit Vorsicht genießen, denn die Arbeiten, die der Münchner Künstler Herbert Nauderer zeigt, lösen teilweise Unbehagen und Beklemmung aus. Die Ausstellung ist ein Zyklus von Zeichnungen, Bildbearbeitungen und Videos, die sich zu einer Rauminstallation zusammenfügen.

Einen weiteren kontroversen Künstler stellt die Galerie Klüser aus. Die Ausstellung mit dem etwas sperrigen Titel »Tribute to Hieronymus Bosch in Congo 2011-2012: One man’s death is another man’s chocolate« zeigt Skulpturen des Belgiers Jan Fabre. Mosaike und Kreuze aus Käferpanzern und ausgestopften Tieren bilden den Rahmen für eine Auseinandersetzung mit der belgischen Kolonialzeit im sprichwörtlichen »Heart of Darkness«.

In surreale und träumerische Landschaften entführt die Galerie Wittenbrink mit den Werken von Gisela Krohn. Dank ihrer raffinierten kaleidoskopartigen Malweise entstehen die dichte Atmosphäre und das Flirren der Luft in ihren Bildern, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind menschenleer. Gisela Krohns Landschaften sollen den Betrachter nicht nur erfreuen, sondern auch mahnen. Es ist ein offenes Geheimnis: Die Natur braucht uns Menschen nicht, aber wir brauchen die Natur.

Mit einem Augenzwinkern werden Alltagsgegenstände von Conny Siemsen verfremdet, verändert, in Beton gegossen und in den Vordergrund gestellt. Dinge, die sonst kaum beachtung finden, werden in eine Kunstwelt überführt. Die Galerie Bezirk Oberbayern zeigt Skulpturen der Wahlmünchnerin.