Zeitschriften

Kunstchronik - das Heft Januar 2014 ist erschienen

Seit Anfang 1948 wird die Kunstchronik vom Zentralinstitut für Kunstgeschichte München in Zusammenarbeit mit dem Verlag Hans Carl herausgegeben. Zugleich ist die Informations- und Rezensionszeitschrift Mitteilungsblatt des Verbands Deutscher Kunsthistoriker. Die Auflage liegt derzeit bei durchschnittlich rund 3.000 Exemplaren.

Kunstchronik 03/2011 © Cover Verlag Hans Carl
Kunstchronik 03/2011 © Cover Verlag Hans Carl

INHALTSVERZEICHNIS Kunstchronik Januar 2014

NEUFUND
Henrico Zuccalli in Rome: New Archival Evidence
Jasenka Gudelj

AUSSTELLUNG
Charakterköpfe: Die Bildnisbüste in der Epoche der Aufklärung. Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg, 6.6.–6.10.2013
Maria Pötzl-Malikova

REZENSIONEN
Nicola Del Roscio (Hg.), Cy Twombly. Catalogue Raisonné of Drawings. Vol. 1: 1951–1955, Vol. 2: 1956–1960, Vol. 3: 1961–1963
Thierry Greub

Tanya J. Tiffany, Diego Velázquez’s Early Paintings and the Culture of Seventeenth-Century Seville
Amaya Alzaga

Mechtild Ohnmacht, Landelin Ohnmacht
Christian M. Geyer

TAGUNG
Kunstgeschichtlichkeit. Historizität und Anachronie in der Gegenwartskunst. Symposium an der Universität für angewandte Kunst Wien, 17.–19.10.2013
Léa Kuhn

Neuerscheinungen
Neues aus dem Netz
Zuschrift
Ausstellungskalender

ZUR KUNSTCHRONIK

Der Untertitel der Zeitschrift benennt in knapper Form ihre inhaltlichen Schwerpunkte: kritische Berichte aus kunsthistorischer Warte über kulturpolitische Fragen, Tagungen und Ausstellungen, Institutionen und neue Funde, Informationen über den Fortgang der Forschung in Gestalt von Literaturberichten und Rezensionen. Neben deutschen druckt die Kunstchronik auch Beiträge in englischer, französischer und italienischer Sprache.

ABONNEMENT

Erscheinungsweise: 11 Ausgaben pro Jahr
Jahresabo (Deutschland) 65,90 €

Abonnement bestellen >>

Abonnementbestellungen über den Online-Service des VDG Weimar sind nur innerhalb Deutschlands möglich. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Diese Seite teilen